Tödlicher Unfall: Karnevals-Gänger wird von KVB-Bahn erfasst

Köln – Am frühen Sonntagmorgen hat es in Köln-Mülheim einen tödlichen Unfall mit einer KVB-Bahn gegeben.

Polizeibeamte sichern Spuren, nachdem ein kostümierter Mann von einer Straßenbahn erfasst und getötet wurde.
Polizeibeamte sichern Spuren, nachdem ein kostümierter Mann von einer Straßenbahn erfasst und getötet wurde.  © DPA

Nach Angaben einer Sprecherin der Polizei ereignete sich der Unfall um 2.55 Uhr kurz vor der Haltestelle "Stegerwaldsiedlung" in Köln-Mülheim.

Wie genau es zu dem tödlichen Zusammenstoß zwischen der Bahn und dem Mann kam, ist noch nicht geklärt.

Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen 35-jährigen Mann.

Infolge des Unglücks musste der Streckenabschnitt komplett gesperrt werden. Die KVB leiteten die betroffenen Bahnlinien 3 und 4 um. Zurzeit fahren die Bahnen noch in unregelmäßigen Abständen.

Update, 9.40 Uhr

Der Straßenbahnfahrer (29) einer Linie 4 in Richtung Bocklemünd hatte kurz vor der Haltestelle einen Mann im Gleisbett liegen sehen. Trotz einer Notbremsung erfasste die Bahn den kostümierten Mann (35) und verletzte diesen tödlich.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer hat zur oben angegebenen Zeit einen kostümierten Fußgänger im Bereich der Gleise gesehen? Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 0221-2290 bei der Polizei.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0