Polizei sucht Messerstecher vom Kölner Neumarkt

Köln – Nach der heftigen Auseinandersetzung am Dienstagnachmittag in der Kölner City fahndet die Polizei nach zwei Unbekannten.

Das Opfer ist jetzt außer Lebensgefahr.
Das Opfer ist jetzt außer Lebensgefahr.  © privat

Sie sollen an der Messerstecherei in der Fleischmengergasse, vor der Stadtbibliothek am Josef-Haubrich-Hof, beteiligt gewesen sein.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, hatte ein 35 Jahre alter Kölner schwere Stichverletzungen erlitten. Inzwischen soll das Opfer aber außer Lebensgefahr sein.

Die Ermittler werten derzeit Videomaterial aus. Zu den Hintergründen der Tat wird noch ermittelt.

Einer der Unbekannten soll zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und von schmächtiger Statur sein. Er soll dunkles Haar haben und zur Tatzeit ein weißes T-Shirt getragen haben.

Mindestens einer der Tatverdächtigen flüchtete gegen 17.30 Uhr mit einem Messer in der Hand über die Fleischmengergasse in Richtung Bayardsgasse.

Die Polizei nimmt Hinweise zur Tat sowie zu der beschriebenen Person unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Ein Streit zwischen vier Männern war am Dienstag in Köln eskaliert.
Ein Streit zwischen vier Männern war am Dienstag in Köln eskaliert.  © privat

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0