Nach Fund dieser "Wackelkatze": Tierheim hat bösen Verdacht

Köln – Diese kleine Katze ist zwar süß, aber auch krank. Das Tierheim in Köln-Dellbrück berichtet über das Schicksal eines Tieres und hat einen Verdacht.

Das Tierheim möchte eine Katze mit Ataxie an einen neuen Besitzer vermitteln.
Das Tierheim möchte eine Katze mit Ataxie an einen neuen Besitzer vermitteln.  © Bildmontage Facebook/Tierheim Köln-Dellbrück

Um zu verdeutlichen, woran es der Katze fehlt, hilft in diesem Fall ein Video. Darauf ist die gestörte Bewegungskoordination deutlich zu sehen.

Die kleine Katze leidet an Ataxie. Die Krankheit ist zwar nicht heilbar, die Symptome können sich aber verbessern. Für sogenannte "Wackelkatzen" gilt eine normale Lebenserwartung.

Das Tierheim sucht nun einen neuen Besitzer für das Tier. Davon unabhängig machen die Verantwortlichen jedoch auf eine ungewöhnliche Häufung solcher Fälle aufmerksam. In den vorigen Jahren seien mehrere Katzen der Rasse "British Kurzhaar" in Köln-Porz gefunden worden, einige im Doppelpack.

Daher vermutet das Tierheim, dass es dort einen Züchter gibt. Kranke Tiere würden quasi aussortiert und dann im Tierheim landen. Es könne sich nicht um Zufälle handeln.

Aber immerhin ist für die kleine Katze ein Happy-End möglich. Nach Angaben des Tierheims gibt es bereits eine Interessentin.

Titelfoto: Bildmontage Facebook/Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0