Schrecklicher Fund am Abend: Weibliche Wasserleiche treibt im Rhein

Köln – Am Montagabend wurde in Köln eine tote Person aus dem Rhein geborgen.

Passanten hatten eine leblose Person im Rhein entdeckt.
Passanten hatten eine leblose Person im Rhein entdeckt.  © privat

Wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigte, wurde die Leiche gegen 20.30 Uhr zwischen der Bastei und Zoobrücke gefunden.

Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Person feststellen.

Passanten hatten die Leiche im Wasser treiben sehen und Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften war vor Ort im Einsatz.

Am Freitag war ein Rettungshubschrauber an der Suche beteiligt. Das Rheinufer musste kurzzeitig abgesperrt werden (TAG24 berichtete).

Ob es sich um die vermisste Person handelt, kann noch nicht gesagt werden.

Genauere Hintergründe zur Todesursache und zur Identität der Wasserleiche sind noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Update, 22.05 Uhr

Wie die Kölner Feuerwehr mitteilt, handelt es sich um eine tote Frau. Die Tote habe nach ersten Erkenntnissen schon länger im Wasser gelegen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Nun werde ermittelt, um die Hintergründe zu klären. Auch die Identität war zunächst noch ungewiss. Ob eine Obduktion angeordnet wird, sei vorerst unklar, sagte der Sprecher.

Ein Hubschrauber kreiste am Freitag über den Rhein.
Ein Hubschrauber kreiste am Freitag über den Rhein.  © privat

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0