Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Straßburg: Mutmaßlicher Attentäter noch immer auf der Flucht! Top Influencerin verliert Kind nach zwei Tagen: Das sagt die Berliner Charité! Top Heute wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 7.169 Anzeige Darf Flixbus Gebühren für Paypal-Zahlungen erheben? Top Für nur 14,85 Euro im Monat bekommt Ihr in Berlin die PlayStation 4 Pro Anzeige
22.850

Pharma-Verschwörung aufgedeckt: Wer auspackt, wird fertiggemacht!

Zwei deutsche Whisleblower decken Arzneimittelskandale in der Pharmaindustrie auf. In der Branche gelten sie als Verräter. Beruflich sind sie ruiniert.
Wie viele Apotheken in Deutschland machen den Schwindel noch mit?
Wie viele Apotheken in Deutschland machen den Schwindel noch mit?

Köln - Zwei Whisleblower (Geheimnisverräter) haben aufgedeckt, dass die deutsche Pharmaindustrie Medikamente panscht. Die Branche rächte sich und zerstörte die Karrieren der beiden Männer.

Die ZDF-Sendung "37 Grad: Die Wahrheit und ihr Preis" hat aufgedeckt, wie Whistleblower in Deutschland fertiggemacht werden.

Während sie für Millionen Patienten Helden sind, gelten sie in der Pharmabranche als Verräter:

Mit ihren Veröffentlichungen retteten die zwei mutigen Insider wahrscheinlich etliche Menschenleben. Der Preis: ihr eigener Ruin.

Der eine Mann ist Martin Porwoll: ein promovierter Mikrobiologe, heute arbeitslos. Trotz hoher Qualifikation findet er keine Anstellung mehr. Denn er ist ein so genannter Whistleblower.

Die Missstände ans Licht zu bringen, war für ihn "kein Heldentum. Das war eine Pflicht." Aber "in Deutschland ist man ein Verräter, der das Nest beschmutzt hat", sagt er.

Mutiger Mann, doch Martin Porwoll gilt in der Branche als Verräter.
Mutiger Mann, doch Martin Porwoll gilt in der Branche als Verräter.

Als kaufmännischer Leiter arbeitete Porwoll in einer Apotheke in Bottrop. Sein Chef soll mehr als 60.000 Krebsrezepturen gepanscht haben. So steht es in der Anklage.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt. "Rechtlich betrachtet stelle jeder einzelne Fall einen besonders schweren Fall des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz dar", schreibt die "Deutsche Apothekerzeitung".

Gepanscht heißt, dass Medikamenten die vom Arzt vorgegebene Dosis eines bestimmten Wirkstoffes fehlte. Zum Teil waren sie bis zu 80 Prozent unterdosiert - und für Krebspatienten damit nutzlos.

Die Krankenkassen wussten davon nichts - und zahlten nach Rezept. Schaden: 56 Millionen Euro. Außerdem geht es in 57 Fällen um versuchte Körperverletzung.

So berichtet ein Rentner in der ZDF-Reportage unter Tränen, dass seine Frau diese unterdosierten Medikamente bekommen habe und deshalb gestorben sei. Vom behandelnden Arzt erfährt er später, dass sie mit den richtigen Medikamenten noch fünf bis 20 Jahre gelebt hätte.

Mit seinen Enthüllungen hat Porwoll aufgedeckt, dass die europäische Vertriebskette für Arzneimittel längst nicht so sicher ist, wie offiziell behauptet - auch nicht in Deutschland...

Auch Dr. Peter Jebens hat es hart getroffen..
Auch Dr. Peter Jebens hat es hart getroffen..

Der zweite "Geheimnisverräter" ist der ehemalige Pharmareferent Peter Jebens. Auch ihn hat es nach seinen Enthüllungen hart getroffen.

Haus, Vermögen, die eigene Firma, sein guter Ruf und selbst seine Ehefrau, alles weg!

Jebens hat 2007 einen der größten deutschen Pharmaskandale aufgedeckt, die Holmsland-Affäre. Er fand heraus, dass so genannte Zytostatika-Importe (Krebsmedikamente) eine zweifelhafte Wirkung haben. Denn es waren billige Mixturen, die im Ausland bestellt und verschrieben wurden.

Um Patienten zu schützen, machte er den Missstand öffentlich und damit illegale Machenschaften in Millionenhöhe sowie mangelnde Kontrolle im Arzneimittelbereich.

Staatsanwaltschaften ließen Wohnungen, Apotheken und Hightech-Labore in ganz Deutschland durchsuchen.

Die ersten Strafanzeigen gegen Apotheker wegen betrügerischen Abrechnungen wurden 2010 gestellt. Ob jemals alle Schuldigen verurteilt werden können, ist offen. Denn viele der Patienten, die möglicherweise zu Schaden kamen, sind längst gestorben. Nachweise sind somit kaum möglich.

Die zehn Jahre seit der Aufdeckung des Arzneimittel-Skandals seien für Jebens die Hölle gewesen, berichtet er. Frühere Geschäftspartner bezahlten plötzlich ihre Rechnungen nicht mehr und trieben ihn in die Pleite.

Ob er heute noch einmal einen Skandal publik machen würde? Er hat Zweifel: "Für mich persönlich ist der worst case eingetreten, dadurch, dass ich an die Öffentlichkeit gegangen bin. Man hat den Mantel des Schweigens über alles geworfen und mich in den Ruin getrieben."

Hier die ganze ZDF-Reportage:

Fotos: Screenshot Youtube/Wiener Kastellan, Ole Spata/dpa, Ole Spata/dpa, Ole Spata/dpa

Til Schweiger nach US-Flop trotzig: "Sie haben geweint, gelacht, geklatscht!" Top Unglück in der Türkei! Schnellzug entgleist und rast in Überführung Top Update REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 6.256 Anzeige Heidi Klum und Tom Kaulitz: Topmodel-Kandidatin Darya ätzt! "Immer noch ein PR-Joke" Top Bevor dieses Mädchen (10) ein Handy bekommt, lassen Eltern sie einen harten Vertrag unterschreiben Neu Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 2.977 Anzeige Diese BMW verkaufen sich gerade richtig gut Neu Traurig: Bald wird es niemanden geben, der ihr Aussterben bemerkt Neu MediaMarkt Bochum verkauft diesen 65-Zoll-TV zum Spitzenpreis! 1.855 Anzeige Studie belegt: So selbstverliebt sind Wähler von AfD und Linke Neu Einbrecher muss zwei Tage in fettverschmiertem Schacht ausharren Neu Weltrekord! Frau springt mit 102 Jahren aus Flugzeug Neu Ist die GEZ rechtens? Heute fällt das Urteil! Neu Dieser Kölner Schrank ist mehr als 170.000 Euro wert! Neu Fünf Männer festgenommen: Wollten sie eine Bank ausrauben? Neu "Pretty Woman" feiert Europa-Premiere in Deutschland Neu
Jetzt wird's heiß! Diese Sexpertin zieht ins Dschungelcamp Neu Opel-Mitarbeiter protestieren wieder gegen Verkaufspläne des Autobauers Neu
Polizei sucht weiter nach Krawallmachern vom G20-Gipfel Neu Schock am Abend: Buttersäure tritt aus und verletzt Kinder und Erwachsene Neu Vergewaltigte er mehrere Frauen? Ermittlungen gegen Star-Regisseur Dieter Wedel gehen 2019 weiter Neu Ernsthaft? Wer hier Frauen länger als 14 Sekunden ansieht, muss eine Strafe zahlen Neu Frau stürzt bei 1. Date von Motorrad und wird von mehreren Autos überrollt Neu Schlager und Provokation: Kult-Sänger Heino wird 80 Jahre alt 190 "Sieg heil" im Zug gerufen und Fahrgäste mit Messer bedroht 1.475 Mord an Peggy (†9): Festgenommener nimmt Teilgeständnis zurück 712 Verkohlte Leiche auf Kompost: Zündete Mann seine Ex im Streit um den gemeinsamen Sohn an? 649 Zwei Mädchen (8,9) in Schwimmbad mehrfach missbraucht 5.981 Brandanschlag auf türkische Moschee in Ulm: Sechs Männer vor Gericht 561 Bachelor 2019: Cecilia will einen Mann, der sie zur Ruhe bringen kann 501 Gibt's sonntags bald keine frischen Brötchen mehr? 1.325 Wird ein "Hells Angels"-Rockerclub endgültig verboten? 876 Sex bei Köln 50667: Chico "treibt" es als Stripper zu weit! 448 AfD macht sich bei Bürgerschaftssitzung in Hamburg zum Gespött 406 Frauen-Morde in Hamburg verharmlost? Angehörige gedenken Juliet H. (†42) 801 Schrecklich! Kälte fordert schon jetzt Todesopfer in Hamburg 647 Hat diese Kandidatin jetzt schon keine Chance beim Bachelor? 1.046 Skandal! Eishockeyspieler schlägt Schiri mitten ins Gesicht 785 Hexenarzt (76) wollte Frauen durch Vergewaltigung von Depressionen heilen 985 Offizier wird zum Held, als er eine Mutter und ihr krankes Baby aus Schneesturm rettet 1.012 Seltenes Sex-Video: Nashorn-Bulle gibt alles! 1.329 Nach bewegendem TAG24-Aufruf: Alle wollen der kleinen Elena helfen 3.510 Mutige TSG Hoffenheim verliert gegen Sané 53 Zwei Rote, zwei Elfer: Bayern kämpft sich gegen Ajax zum Gruppensieg 2.505 84-Jährige starb nach brutalem Raubüberfall: Zwei Täter gefasst! 510 Holt RB Leipzigs Ex-Coach Hasenhüttl zwei Bundesliga-Stars zu sich? 2.044 Gefährliche Seuche! Riesiges Sperrgebiet eingerichtet 18.971 Zehn Männer vergewaltigen monatelang Kinder: Festnahme in Deutschland 17.568 Maite Kelly verrät, wer für sie eine "heiße Bitch" ist! 4.045