Millionen Österreicher sind für ihn "Debile": Jetzt hat Jan Böhmermann eine Anzeige am Hals

Köln/Wien – Nachdem der Satiriker und Fernsehmoderator Jan Böhmermann (38) sich in einem ORF-Interview über ganz Österreich und seine rechtskonservative Regierung lustig machte, bekommt er nun die Rechnung.

Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann (38) wurde angezeigt.
Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann (38) wurde angezeigt.  © DPA

Der Satiriker hatte vor laufenden Kameras gesagt, dass in Österreich acht Millionen "Debile" leben. (TAG24 berichtete)

Den Bundeskanzler Sebastian Kurz bezeichnete Böhmermann zudem als "32-jährigen Versicherungsvertreter mit viel Haargel". Diese Bemerkungen in der Sendung "Kulturmontag" bleiben dennoch nicht ohne Folgen.

Wie das Nachrichtenportal "Standard" berichtet, hat der Wiener Anwalt Wolfgang List gegen Jan Böhmermann Strafanzeige erstattet. Er sehe in seinen bissigen Aussagen eine "Herabwürdigung des Staates".

Die Anzeige hat er sowohl in Deutschland als auch in Österreich gestellt. Jan Böhmermanns Äußerungen hätten ihn persönlich als Staatsbürger gestört, heißt es.

"Es geht nicht, dass ein deutscher Satiriker acht Millionen Österreicher als debil bezeichnet", begründete Wolfgang List schließlich seine Aktion gegenüber dem "Standard".

Jan Böhmermann kritisierte Österreich so harsch, dass sogar der Sender ORF sich nach dem TV-Auftritt zu diesen Äußerungen distanzieren musste. Nichtsdestotrotz ist und bleibt das Nachbarland für Böhmermann die "Alpen-Türkei".

Zur Strafanzeige äußerte er sich auf Twitter: "Ständig irgendwen wegen totalem Quatsch vors Gericht zerren - so was gäbe es in Deutschland nicht!", so Jan Böhmermann.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Jan Böhmermann:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0