Polizei stoppt Autofahrer und landet damit einen Volltreffer

Köln – Keine gültige Fahrerlaubnis, ein getuntes Auto, Drogen im Wagen und ein offener Haftbefehl – das ist die Bilanz einer einzigen Fahrzeugkontrolle!

Der Wagen wurde sichergestellt.
Der Wagen wurde sichergestellt.  © Polizei Köln

Am Dienstagabend hatte die Kölner Polizei einen Autofahrer auf der Inneren Kanalstraße in Nippes angehalten.

Der Wagen war aufgefallen, weil der Fahrer (30) ihn offenbar unzulässig modifiziert hatte.

Einen gültigen Führerschein konnte der Autofahrer bei der Kontrolle nicht vorzeigen. Dieser war von dem Straßenverkehrsamt bereits zur Einziehung ausgeschrieben.

Und das ist noch nicht alles. In dem Fahrzeug roch es nach Cannabis. Kein Wunder: Der Fahrer hatte sich einen Joint gerollt und ihn im Auto versteckt.

Sie nahmen den 30-jährigen Mann mit zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Da der Mann den Haftbefehl begleichen konnte, durfte er die Wache nach seiner Vernehmung wieder verlassen. Jetzt darf er aber erstmal nicht mehr fahren.

Im Auto fanden die Beamten auch einen rauchfertigen Joint. (Symbolbild)
Im Auto fanden die Beamten auch einen rauchfertigen Joint. (Symbolbild)  © 123RF/El Roi

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0