Opfer (19) brutal gegen Kopf getreten: Räuber-Trio auf der Flucht!

Köln – Drei Männer haben am frühen Samstagmorgen im Kölner Stadtteil Porz auf einen 19 Jahre alten Mann eingeschlagen und ihn dabei schwer verletzt.

Einer der Täter bedrohte den 19-Jährigen mit einem Springmesser. (Symbolbild)
Einer der Täter bedrohte den 19-Jährigen mit einem Springmesser. (Symbolbild)  © 123RF

Gegen 2.50 Uhr war der junge Kölner an der Stadtbahnhaltestelle Porz-Markt unterwegs.

"Da kamen drei Männer auf mich zu. Sie fragen mich zuerst nach der Uhrzeit, dann wollten sie Zigaretten von mir haben", erklärte er später der Polizei.

Erst griff ein Täter dem jungen Mann in die Tasche und wollte ihm einen Beutel mit Tabak abnehmen, dann versuchte sein Komplize dem 19-Jährigen Geld aus der Jacke zu ziehen.

Einer zog sogar ein Springmesser hervor und bedrohte damit sein Opfer. Als der 19-Jährige sich gegen die Täter wehrte, schlugen und traten sie brutal auf ihn ein und verletzten ihn dabei schwer.

Sogar als das Opfer bereits am Boden lag, traten sie gezielt gegen den Kopf und den Rücken des Wehrlosen.

Das Angreifer-Trio flüchtete dann ohne Beute in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht Zeugen

Der erste Täter ist etwa 17 bis 19 Jahre alt, ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß und wird als Südländer beschrieben. Er hat schwarze Haare und trug zur Tatzeit einen beigen Pullover.

Sein Komplize ist ebenfalls 17 bis 19 Jahre alt, circa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat ebenfalls schwarze Haare, in die ein Stern einrasiert ist. Er war zur Tatzeit mit einer dunkelblauen Jacke der Marke Wellenstein und weiß-schwarzen Airmax-Schuhen bekleidet.

Der dritte Täter ist etwa 1,75 Meter groß, hat gelockte schwarze Haare und war mit einer Jeanshose sowie einer Jacke der Marke Hilfiger bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0