Soll das eine Wohnung sein? Verrückte Anzeige im Netz aufgetaucht

Köln – Über das bekannte Portal Immobilienscout24 wird in Köln-Porz derzeit eine Souterrain-Wohnung der besonderen Art angeboten.

Bei dieser Souterrain-Wohnung handelt es sich um ein ehemaliges Schwimmbad.
Bei dieser Souterrain-Wohnung handelt es sich um ein ehemaliges Schwimmbad.  © Screenshot: Immobilienscout24

Die Hauseigentümerin will einen ausgedienten Privatpool im Keller als Wohnung vermieten.

Die Wohnungsnot in der Domstadt macht eben erfinderisch.

Damit es sich als Wohnraum anbietet, wurde dort ein wenig umgebaut. Anschließend wurde ein Wohnungsinserat ins Netz gestellt.

Das trockengelegte Schwimmbecken soll nun als Wohn- und Schlafraum dienen. Der Boden des Beckens wurde für mehr Komfort mit Laminat ausgelegt.

Laut Anzeige wurde das Schwimmbad 1972 gebaut und 2019 saniert.

Doch sehr hell ist es in dem Keller des Wohnhauses nicht. Die Fensterleiste scheint dort auch die einzige Licht-Zufuhr für die kleine Souterrain-Wohnung zu sein.

Eine kleine Kochzeile, ein Badezimmer und ein WC machen die "Immobilie" erst bewohnbar. Und für diese durchaus kuriose 68-Quadratmeter-Wohnung verlangt die Vermieterin satte 680 Euro warm.

In deutschen Großstädten wird es immer schwieriger eine bezahlbare Wohnung zu finden. Deshalb wollen Kölnerinnen und Kölner am Samstagnachmittag auf die Straße gehen. Unter dem Thema "Wir wollen wohnen" soll auf dem Heumarkt eine Demonstration stattfinden.

Das Badezimmer ist zumindest schön groß.
Das Badezimmer ist zumindest schön groß.  © Screenshot: Immobilienscout24

Titelfoto: Screenshot: Immobilienscout24

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0