So soll das Kölner Busnetz wachsen

Köln – Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am Donnerstag (05.07.) eine Stärkung und Ausweitung des Busnetzes der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) beschlossen. Ein Konzept von Verwaltung und KVB soll in 2018 und 2019 umgesetzt werden. Dieses umfasst sowohl zusätzliche Bus-Angebote wie auch Erweiterungen bestehender Linien.
Die Stadt möchte den ÖPNV in Köln stärken (Symbolbild).
Die Stadt möchte den ÖPNV in Köln stärken (Symbolbild).  © Stephan Anemüller/Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Da Straßanbahnerweiterungen laut der Stadt Köln vergleichsweise lange brauchen, bis sie umgesetzt sind, sollen Interimslösungen helfen. Denn die ÖPNV-Nachfrage steige steig an.

Neben den dauerhaften neuen Angeboten sind daher auch Busangebote zur Entlastung besonders nachgefragter Streckenabschnitte der Stadtbahn geplant. Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 sind folgende Lösungen vorgesehen:

Bereits zum Fahrplanwechsel in diesem Jahr soll es folgende dauerhafte zusätzliche Bus-Angebote geben:

  • Die „Unibus-Linie“ 142 wird im Abschnitt zwischen Bahnhof Ehrenfeld und Weißhausstraße auf einen Zehn-Minuten-Takt verdichtet.
  • Die Strecke der Linie 144 wird zum Gewerbegebiet Girlitzweg
  • Eine neue Linie 124 soll als Direktbuslinie den Hauptbahnhof mit den Ford-Werken und dem Gewerbegebiet Feldkassel verbinden.
  • Das Neubaugebiet Sürther Feld wird durch die bestehende Buslinie 130 an das ÖPNV-Netz angebunden.

Busse sollen besonders nachgefragte Streckenabschnitte der Straßenbahn entlasten

Ob die neuen Buslinien den ÖPNV in Köln verbessern werden? (Archivbild)
Ob die neuen Buslinien den ÖPNV in Köln verbessern werden? (Archivbild)  © KVB AG

Zum Fahrplanwechsel 2019 soll es folgende Änderungen geben:

  • Die Linie 139 wird verlängert bis zum Neubaugebiet Güterbahnhof Ehrenfeld.
  • Der Deutzer Hafen wird über die Linie 150 angebunden.
  • Eine neue Buslinie 178 zwischen Hürth und der Universität zu Köln.
  • Eine neue Linie 179 als Verstärkerlinie für die Stadtbahnlinie 9 zwischen Neubrück und Bahnhof Messe/Deutz.
  • Eine verlängerte Buslinie 155 zur Entlastung der Stadtbahnlinie 4 von der Berliner
  • Straße bis zur Haltestelle Wiener Platz.
  • Die Linie 174 sorgt zwischen Aeltgen-Dünwald-Straße und Wiener Platz für Entlastung für die Stadtbahnlinie 4.
  • Als Verstärkerlinie für die Linie 159 und die Stadtbahnlinie 1 zwischen Mülheim und Breslauer Platz wird die Linie 171 eingesetzt.
  • Zur Entlastung der Linie 1 soll die Linie 136 über die Dürener Straße bis Weiden verlängert werden.

Mit diesem Angebot hofft die Stadt Köln auf eine Stärkung der Qualität und Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs in Köln.

Titelfoto: Stephan Anemüller/Kölner Verkehrs-Betriebe AG


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0