Feiger Angriff am Kölner Barbarossaplatz: Räuber schlagen Blinden zusammen!

Köln – Die Polizei Köln sucht nach Zeugen, die Hinweise zu einem feigen Raubüberfall am Barbarossaplatz geben können.

Ein blinder Mann wurde in der Nacht zu Dienstag feige ausgeraubt. (Symbolbild)
Ein blinder Mann wurde in der Nacht zu Dienstag feige ausgeraubt. (Symbolbild)  © 123rf/tibanna79

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 56-jähriger blinder Mann in der Nacht zu Dienstag zusammengeschlagen und ausgeraubt.

Der Blinde soll gegen 1 Uhr nachts am Barbarossaplatz an der KVB-Haltestelle gestanden haben, als zwei Unbekannte ihn feige mit der Faust ins Gesicht schlugen.

Als der getroffene zu Boden ging, packte einer der Täter in die Hosentasche des Sehbehinderten und klaute sein Portemonnaie samt Bargeld.

Nach Aussagen des Opfers werden die Räuber aufgrund ihrer Stimmfarbe auf 30 bis 40 Jahre geschätzt.

Die Polizei bittet Zeugen, die im Bereich des Tatortes zwischen 1 und 1.20 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet haben, oder anderweitig Hinweise zu den Tätern machen kann, sich unter der Telefonnummer 02212290 oder per Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Titelfoto: Montage: 123rf/Christian Hortz, tibanna79

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0