Erdogan in Kölner Moschee: Appell von OB Reker zur Eröffnung! 1.655
Dieses Bild lässt gerade das Netz verzweifeln Top
"Tatort"-Star Udo Wachtveitl: "Kult? War nie unser Ziel" Top
Lars Eidinger und Devid Striesow drehen neuen Kinofilm im Tierpark Neu
Baumstamm gerät ins Rutschen und trifft Mann am Kopf Neu
1.655

Erdogan in Kölner Moschee: Appell von OB Reker zur Eröffnung!

Türkischer Präsident Erdogan besucht Köln

Der türkische Präsident besucht am Samstag Köln und eröffnet offiziell die Ditib-Moschee in Ehrenfeld. Eine geplante Großkundgebung fällt aus.

Köln - Am Nachmittag wird der türkische Präsident Recep Erdogan in Köln erwartet. Hier wird er die Ditib-Moschee in Köln-Ehrenfeld offiziell eröffnen. Eine geplante Großveranstaltung vor der Moschee mit bis zu 25.000 erwarteten Menschen wurde von der Stadt Köln aus Sicherheitsgründen nicht genehmigt. Die Polizei ist im Großeinsatz.

Die Moschee in Köln-Ehrenfeld soll am Samstagnachmittag offiziell eröffnet werden.
Die Moschee in Köln-Ehrenfeld soll am Samstagnachmittag offiziell eröffnet werden.

Wenige Stunden vor dem erwarteten Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat die Polizei wichtige Straßen und das Gebiet an der Zentralmoschee abgesperrt.

Die Stadt Köln warnte erneut davor, ohne Einladung zur Moschee zu kommen, an deren Eröffnung Erdogan am Nachmittag teilnehmen will.

Wegen erheblicher Sicherheitsbedenken war eine dort geplante Außenveranstaltung mit Tausenden Besuchern untersagt worden.

Rund um die Moschee haben Stadt und Polizei einen großen Sicherheitsbereich festgelegt. Die Lage dort war am Samstagvormittag noch ruhig, wie die Polizei mitteilte.

Auch an der Deutzer Werft, wo linke und kurdische Erdogan-Gegner am Vormittag eine große Kundgebung geplant haben, war zunächst nur wenig Andrang.

Auch Kölner Prominente hatten eine klare Botschaft an Erdogan vorab mitgeteilt.

Insgesamt sind in Köln mehrere Tausend Polizisten im Einsatz. In der Millionenstadt herrscht die höchste Sicherheitsstufe.

Ditib reagierte auf Absage der Stadt Köln

Demonstranten in Köln-Deutz.
Demonstranten in Köln-Deutz.

Die DITIB konnte die Verfügung und die Absage nicht nachvollziehen, teilte der Verband via Facebook mit.

"Gemäß unseres Respektes gegenüber dem Recht folgen wir der angeordneten Aufgabe, diesen Untersagungsbeschluss der Verwaltung der Öffentlichkeit hochachtungsvoll mitzuteilen", hieß es.

Das Programm des türkischen Präsidenten in Köln war kurz vor Beginn seines Besuchs nochmal umgeworfen worden.

Vor der Eröffnung ist ein Gespräch zwischen Erdogan und dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) geplant.

Für das Treffen, das ursprünglich auf Schloss Wahn stattfinden sollte, musste eilig ein neuer Ort gefunden werden, weil die Schlossbesitzer einen Empfang Erdogans aus politischer Überzeugung abgelehnt hatten.

Nun soll es auf dem militärischen Teil des Flughafens Köln/Bonn stattfinden.

Laschet hat bereits deutlich gemacht, dass er kritische Themen wie die Pressefreiheit in der Türkei und die Lage der dort inhaftierten Deutschen ansprechen will.

Laschet kommt nicht zur Moschee-Eröffnung, auch der Bund und die Stadt Köln werden nicht vertreten sein.

Die Kölner Zentralmoschee der Türkisch Islamischen Union Ditib - sie ist der Religionsbehörde Diyanet in Ankara direkt unterstellt - wird schon seit einiger Zeit genutzt.

Die offizielle Eröffnung hatte sich nach Streit der Ditib mit Architekten und einem Bauunternehmen aber immer wieder verzögert. Der größte Dachverband in Deutschland steht unter anderem wegen seiner großen Nähe zu Erdogan, Spitzelaffären einiger Ditib-Imame und zunehmender Abschottung unter Druck.

Die Eröffnung der Kölner Moschee durch Erdogan ist hoch umstritten. Lamya Kaddor vom Liberal-Islamischen Bund sagte im Vorfeld: "Das ist eine fatale Botschaft an die Mehrheitsgesellschaft, aber auch an die Muslime als religiöse Minderheit."

Diese sei sehr bunt, theologisch und politisch unterschiedlich eingestellt und sehe sich nur zu einem kleineren Teil von Erdogan repräsentiert, erklärte sie.

Update 11.51 Uhr: Hunderte Menschen mit Türkei-Flaggen in Umgebung der Moschee

Im Umfeld der Moschee in Köln-Ehrenfeld warten bereits Hunderte Menschen auf den Besuch des türkischen Präsidenten Erdogan. Einige haben türkische Flaggen dabei. Sie werden aufgrund der Sicherheitsbestimmungen nicht auf den Vorplatz der Moschee durchgelassen.

Eine Großkundgebung wurde aufgrund eines mangelnden Sicherheitskonzepts nicht genehmigt.

Update, 12.38 Uhr: Keine Übertragung aus Moschee

"Eine Liveübertragung der Veranstaltung in der Moschee in den benachbarten Grüngürtel wird es nicht geben", teilte Stadtsprecher Alexander Vogel am Mittag mit. Die Stadt Köln dementierte damit entsprechende Meldungen aus den Sozialen Netzwerken.

Update, 12.48 Uhr: Verkehrseinschränkungen und Stau wegen Erdogan-Besuch in Köln

In Köln sorgt der Erdogan-Besuch für etliche Staus und Einschränkungen.

Bei den Kölner Verkehrsbetrieben gibt es Sperrungen im Bereich Rudolfplatz. Betroffen sind die Linien 1 und 7. Die Buslinien 136 und 146 sind ebenfalls von Einschränkungen betroffen.

Update, 13.19 Uhr: Protest gegen Erdogan in Deutz

In Köln-Deutz sind etliche Hundert Menschen zu einer Protest-Veranstaltung gegen den türkischen Präsidenten zusammengekommen >>> Bilder und Informationen gibt's hier.

Update, 13.24 Uhr: Oberbürgermeisterin Reker mit Botschaft an Moschee-Besucher und Kölner

Zu einem gemeinsamen Auftritt von Präsident Erdogan und Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) kommt es an diesem Samstag nicht.

Jetzt appellieren die Oberbürgermeisterin und die DITIB trotz der verkorksten offiziellen Einweihung doch noch in einer gemeinsamen Stellungnahme an alle Kölner und Besucher. Sie hoffen darin, dass die Eröffnung der Zentralmoschee friedlich begangen werden soll.

OB Reker im Wortlaut: „Als Oberbürgermeisterin dieser Stadt bin ich stolz auf das großartige Gebäude der Zentralmoschee. Ich wünsche mir sehr, dass sie in Zukunft das Wahrzeichen für den Dialog zwischen den Menschen unterschiedlicher Religionszugehörigkeiten und Kulturen wird“, betont Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Nur wer eine Einladung vorweisen kann, erhalte Zutritt in die Moschee. Alle anderen sollten möglichst nicht in die Nähe der Moschee reisen, so der Appell.

Update, 14.15 Uhr: Erdogan gelandet

Der türkische Präsident Recep Erdogan ist am Nachmittag auf dem Flughafen Köln/Bonn gelandet. Er trifft dort zunächst NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zu einem Gespräch.

Update, 15.45 Uhr: Kritik von Erdogan-Delegation

Ein Vertreter der Erdogan hat die Absage der Stadt Köln für die geplante Großveranstaltung vor der Moschee kritisiert. Erdogan habe daraufhin überlegt, Köln nicht zu besuchen.

Update, 16.41 Uhr

Erdogan ist inzwischen in der Moschee eingetroffen. Die Feierlichkeiten zur offiziellen Einweihung haben begonnen. Vertreter der Stadt Köln oder der NRW-Ministerpräsident sind nicht dabei.

Hunderte Menschen wollten bereits am Samstagmittag zur Moschee.
Hunderte Menschen wollten bereits am Samstagmittag zur Moschee.
Vorab wurde die Moschee in Köln-Ehrenfeld großflächig abgesichert.
Vorab wurde die Moschee in Köln-Ehrenfeld großflächig abgesichert.
In Köln-Deutz gab es eine große Protest-Versammlung gegen Erdogan.
In Köln-Deutz gab es eine große Protest-Versammlung gegen Erdogan.
Recep Erdogan mit seiner Frau am Flughafen Köln/Bonn.
Recep Erdogan mit seiner Frau am Flughafen Köln/Bonn.
In der Venloer Straße in Ehrenfeld versammelten sich Hunderte Erdogan-Anhänger.
In der Venloer Straße in Ehrenfeld versammelten sich Hunderte Erdogan-Anhänger.

Fotos: DPA, Horst Konopke

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 25.881 Anzeige
Polizeigroßeinsatz: Massenschlägerei nach MMA-Fight in der König-Pilsener-Arena Neu
Pfui! Aus diesem Grund gibt es keine Weihnachts-Päckchen bei der Tafel Neu
Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig 14.565 Anzeige
Schwere Zeiten für Christine Neubauer: Schauspielerin trauert um Vater Neu
Mann nach Diskobesuch ausgeraubt: Polizei sucht Täter-Quartett Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 2.368 Anzeige
Inzest! Vater tötet mit Tochter deren Freund und hat dann Sex mit ihr Neu
Rocco Stark kehrt sein Innerstes nach außen: "Macht einem Angst" Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 6.977 Anzeige
Hat Mann (37) seine Ehefrau ermordet? Große Such-Aktion der Polizei in Frankfurt Neu
Bekannten mit Hantel erschlagen: Im Gesicht des Toten stand "5kg" Neu
Veganer Burger bei Burger King gar nicht vegan? Klage gegen Fast-Food-Kette Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.359 Anzeige
Wo ist Anna? 17-jährige spurlos verschwunden Neu
20-Jähriger lehnt Heiratsantrag seiner Freundin ab, daraufhin zückt sie ein Messer Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 7.497 Anzeige
Explosion in Wuppertaler Wohnhaus: Schwebebahn betroffen Neu
Knallhart-Rauchverbot geplant! Wer hier qualmt, soll bald bestraft werden Neu
Straße gleicht Trümmerfeld! Lastwagen kracht in Mercedes, zwei Personen verletzt Neu
Möchtegern-Muskelprotz: Arzt posiert mit abgestorbenen Muskeln Neu
Ärger für OB Feldmann in Sicht: Kassierte Ehefrau mehr Gehalt als ihr zustand? Neu
Zwei Tote im Wasserbecken: Polizei hat Vermutung zur Unfallursache Neu
"Official Secrets": Regierung macht Whistleblowerin das Leben zur Hölle! Neu
Kölns neuer Sportchef Heldt: Rückkehr war bereits mehrmals ein Thema Neu
Wird Günther Jauch der nächste Bildungsminister? Neu
Unfall auf der A5 mit drei Lastern: Stau auf der Autobahn Neu
Polizei zieht Welpen-Schmuggler auf der Autobahn aus dem Verkehr Neu
Mit Sommerreifen überschlagen: Dieser Fahrer hatte Glück im Unglück! Neu
Schrecklicher Raserunfall: Drei neue Zeugen, Mordkommission ermittelt Neu
Flüchtlinge mit Leuchtmunition beschossen: Fünf Monate altes Baby verletzt Neu
Nach Schüssen auf Auto: Bandidos-Mitglied muss in den Knast Neu
Hunde-Attacke: Schwangere im Wald zu Tode zerfleischt Neu
Acht Verletzte bei Chemie-Explosion an sächsischer Grenze! Neu
Überraschende Wende im Vergewaltigungs-Fall Julian Assange! Neu
Chemikalien für Bombenbau gekauft: Terrorverdächtiger (26) arbeitete in Grundschule! Neu
Leichen von Mutter und Sohn gefunden: War es ein tragischer Unfall? 155
Laster brennt in Tunnel: 32 Menschen im Krankenhaus 831
Senior doch nicht sterbend liegen gelassen? Zeugen stellen Vorfall anders dar 1.094
Qualvoller Tod: Zwei Personen stürzen mit Auto in kochendes Heizungswasser! 3.662
Zwei Autos prallen frontal auf Landstraße zusammen 245
Rentner "turnen bis zur Urne": Was hat es mit diesem Präsent auf sich? 178
Noch Kontakt zum Vater ihres Kindes? Denisé Kappés wird deutlich! 400
Klappt's im zehnten Anlauf? Bundestrainer Löw macht Stark Hoffnungen auf DFB-Debüt 198
Sie hatten Zwillings-Baby getötet: Bewährungsstrafe für Frauenärzte 843
Katze will Polizei spielen und begibt sich dabei mehrfach in Lebensgefahr 391
Terrorverdacht? Polizei-Razzia in Kfz-Werkstatt 192 Update
Schlägt Tennis-Star Alexander Zverev jetzt bei diesem heißen GNTM-Model auf? 768
Hier posiert David Beckham ganz heimlich in Berlin 729
Rassismus beim Fußballspiel, dann sorgt Schiedsrichter für ein Novum 2.109
Frau will Hunde bei Bares für Rares verkaufen und erlebt eine Überraschung 17.734
Laura Müller postet Liebesgeständnis und ihre Fans reagieren überraschend 1.532