Drogenspürhund Ulla findet Kokain mit Millionen-Wert

Rheinbach/Euskirchen – Die Kölner Autobahnpolizei hat bei einer Verkehrskontrolle 18 Kilogramm Kokain beschlagnahmt.

Das beschlagnahmte Kokain hat einen Wert von etwa einer Million Euro.
Das beschlagnahmte Kokain hat einen Wert von etwa einer Million Euro.  © Presseportal/Blaulicht

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, befand sich das Rauschgift im Wagen eines 37-Jährigen, der aus den Niederlanden nach Deutschland einreiste.

Nachdem bei der Kontrolle am Samstag gegen 17.30 Uhr auf der Autobahn 61 bei Rheinbach ein Drogentest auf Kokain bei dem Mann positiv verlaufen war, holte die Polizei einen Spürhund aus Euskirchen hinzu.

Die vierjährige Schäferhündin Ulla schlug an mehreren Stellen des Autos an.

Im Auto fanden die Ermittler in Hohlräumen "18 etwa ziegelsteingroße Kilopakete Kokain".

Der Straßenverkaufswert beziffere sich nach Ermittlerangaben auf über eine Million Euro. Das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes wird den Wirkstoffgehalt des Rauschgiftes noch prüfen.

Der 37-Jährige wurde einer Richterin vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ. Ihm droht nun eine Haftstrafe nicht unter zwei Jahren.

Dank Drogenspürhund Ulla konnte der Kurier dingfest gemacht werden.
Dank Drogenspürhund Ulla konnte der Kurier dingfest gemacht werden.  © Presseportal/Blaulicht

Titelfoto: Presseportal/Blaulicht

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0