Bis die Funken flogen! 28-Jähriger aus Köln liefert sich irre 80-Kilometer-Jagd mit der Polizei

Rosenheim/Österreich/Köln - Auch von einem völlig demolierten Reifen hat sich ein Autofahrer aus Köln bei seiner Flucht vor der Polizei nicht stoppen lassen.

Die Polizei konnte den Mann erst nach 80 Kilometern aufhalten. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den Mann erst nach 80 Kilometern aufhalten. (Symbolbild)  © Uwe Herrmann/123rf

Die Beamten wollten nach Angaben vom Dienstag den Wagen des 28-Jährigen bei Rosenheim kontrollieren, aber der junge Mann gab Gas.

Er raste auf der Autobahn A8 nach Österreich. Dort beteiligte sich auch die österreichische Polizei an der Verfolgung.

Durch eine Kollision mit einer Leitplanke war das Fahrzeug des Flüchtigen bereits beschädigt, der linke Hinterreifen zerfetzt. Somit war der Wagen nur noch auf der Felge unterwegs.

"Es kam zu starker Rauchbildung und Funkenflug", berichtete die Polizei weiter. Nach einer Flucht über insgesamt rund 80 Kilometer gelang es, den Wagen zu stoppen.

Der Fahrer war stocknüchtern. Nach einem heftigen Familienstreit im Elternhaus war er mit dem Auto davongebraust. Er muss sich wegen zahlreicher Delikte verantworten.

Die Polizei konnte den Mann in Österreich stoppen.
Die Polizei konnte den Mann in Österreich stoppen.  © kzenon/123RF

Titelfoto: Uwe Herrmann/123rf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0