DSDS: Neue Staffel überrascht mit krasser Änderung

Am 3. Januar startet die neue Staffel "DSDS" mit einigen Veränderungen.
Am 3. Januar startet die neue Staffel "DSDS" mit einigen Veränderungen.  © DPA

Köln - Wegen der zuletzt äußerst durchwachsenen Einschaltquoten hat sich RTL vorgenommen, die Show "Deutschland sucht den Superstar" etwas umzustrukturieren.

Das fängt schon bei der Jury an, die wieder einmal etwas anders aussieht als in der letzten Staffel. Neben Stammmitglied Dieter Bohlen werden sich ab 3. Januar 2018 auch Sängerin Ella Endlich, DJ Mousse T. und Sängerin Carolin Niemczyk von "Glasperlenspiel"auf die Jagd nach neuen Gesangstalenten begeben.

Die größte Umstrukturierung betrifft allerdings den "Recall". Der soll nämlich ab kommendem Jahr deutlich verkürzt werden. Nahm man in den vergangenen Sendungen noch 30 Kandidaten mit zum Auslands-Recall, werden es ab der neuen Staffel nur noch 20 Ausnahmesänger schaffen.

"Durch die Fokussierung auf nur 20 Kandidaten im Auslandsrecall treten die einzelnen Charaktere wieder früher und stärker in den Mittelpunkt. Ihr Weg 'From Zero To Hero', ihre Entwicklung über die Staffel hinweg vom ersten Casting bis hin auf die große Livebühne wird in der Jubiläumsstaffel noch ausführlicher erzählt", heißt es dazu von RTL. Der Recall findet in der kommenden Staffel übrigens im Nationalpark Pilanesberg in Südafrika statt, "mitten im Busch", so RTL.

Außerdem wird es in Zukunft nur noch drei Mottoshows sowie das Finale geben. Somit kommt die neue Staffel auf lediglich 19 statt 22 Folgen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0