Scherbenhaufen bei Köln: Laster verliert Kisten mit Hunderten Glasflaschen!

Köln – Weil ein Laster rund 150 Wasserkästen verloren hat, müssen sich Autofahrer bei Köln am Dienstagmorgen auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Auf der Bundesautobahn 553 staute sich der Verkehr durch die Sperrung der Auffahrt. (Symbolbild)
Auf der Bundesautobahn 553 staute sich der Verkehr durch die Sperrung der Auffahrt. (Symbolbild)  © 123RF

Wegen Aufräumarbeiten sei die Kerkrader Straße zwischen den Abfahrten der Autobahn 553 und Autobahn 555 gesperrt worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen.

"Das wird im Berufsverkehr Probleme machen", erklärte der Sprecher weiter. Scherben liegen auf der Fahrbahn. Die Sperrung soll zunächst bis 9 Uhr andauern.

Der Lastwagen hatte das Leergut am frühen Morgen verloren. Rund 150 Wasserkästen verteilten sich nach Polizeiangaben auf 40 Meter über die gesamte Fahrbahnbreite.

Warum die Kisten vom Lkw rutschten, ist noch unklar.

Update, 13.27 Uhr

Nach ersten Ermittlungen war der 53-jährige Lkw-Fahrer um 3.30 Uhr in Richtung Brühl unterwegs, als die Sperrkette an seinem Anhänger riss, die Seitenklappe plötzlich aufsprang und zahlreiche Wasserkästen auf die Straße fielen.

Erst gegen 7.30 Uhr waren die Reinigungsarbeiten soweit abgeschlossen, dass die Straße wieder freigegeben werden konnte. Der verantwortliche Spediteur schickte einen Ersatz-Laster, auf den die restlichen Wasserkästen verladen wurden.

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0