Schlimmer geht's wohl nicht: Mann (25) fährt mit E-Roller und macht alles falsch

Köln – In der Nacht auf Samstag wurde ein verrückter E-Scooter-Fahrer (25) in Deutz von der Polizei gestoppt.

Viele Menschen fahren unter Drogen- oder Alkoholeinfluss mit dem E-Roller.
Viele Menschen fahren unter Drogen- oder Alkoholeinfluss mit dem E-Roller.  © privat

Der Mann fuhr unter Einfluss von Cannabis, ohne Fahrerlaubnis und viel zu schnell auf einem nicht zugelassenen E-Scooter.

Für diese Straftaten hat der Fahrer eine Anzeige bekommen.

Der 25-Jährige war gegen 0.30 Uhr auf dem Kennedyufer in Richtung Rheinpark ins Visier der Beamten geraten.

Einen Fluchtversuch hatten die Polizisten nach kurzer Verfolgung beendet.

Die Polizei Köln weist darauf hin, dass Strafen ähnlich wie bei Fällen mit dem Auto sind.

Der E-Scooter-Hype in Köln bereitet der Polizei jede Menge Arbeit. (Symbolbild)
Der E-Scooter-Hype in Köln bereitet der Polizei jede Menge Arbeit. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0