Schwarzfahrer hatte zwar keine Fahrkarte, dafür aber etwas ganz anderes bei sich!

Köln / Wuppertal – Am Mittwochabend wurde ein 58-jähriger Bahnreisender beim Schwarzfahren in einem InterCity der Deutschen Bahn erwischt.

Nicht jedes Messer darf besessen oder getragen werden.
Nicht jedes Messer darf besessen oder getragen werden.  © Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde der Mann bei seiner Ankunft im Kölner Hauptbahnhof vorläufig festgenommen.

Eine Zugbegleiterin alarmierte die Polizei, weil der Mann ohne Fahrkarte von Wuppertal nach Köln fahren wollte.

Zudem hatte der aggressive Mann ein Springmesser in seiner Jackentasche.

Der Schwarzfahrer war bereits mit über 50 verschiedenen Namen polizeilich in Erscheinung getreten.

Das Messer wurde sichergestellt. Die Bundespolizei erstattete Strafanzeige wegen Erschleichens von Leistungen sowie Verstoß gegen das Waffengesetz.

Die Einsatzkräfte warteten im Kölner Hauptbahnhof auf den Schwarzfahrer.
Die Einsatzkräfte warteten im Kölner Hauptbahnhof auf den Schwarzfahrer.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0