"Schwere Zeiten": Was ist wieder mit Roberts Töchtern los?

Köln/Saint-Tropez – Dass Robert Geiss die Feinheiten des Postens seiner Töchter noch nicht so ganz verinnerlicht hat, beweist er wieder einmal mit einer verzweifelten Aussage bei Instagram.

Roberts Töchter Shania und Davina wollen unbedingt ein Internat besuchen.
Roberts Töchter Shania und Davina wollen unbedingt ein Internat besuchen.  © Instagram: robertgeiss_1964

Das Foto auf Instagram, zeigt seine beiden Töchter, Davina (14) und Shania (13), im Partnerlook und Duckface-Schnute. Dazu schreibt er: "Das machen die Kinder wenn sie Pause haben. Es werden schwere Zeiten kommen."

Angesichts der drohenden Pubertät seiner Jüngsten scheint der 54-Jährige dauernd genervt zu sein. (TAG24 berichtete)

Seine Fans scheinen Roberts Verzweiflung nicht so recht zu verstehen: "Da müssen alle Eltern durch. Nur Mut. Bon Courage", "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm Robert und dann doppelt geerbt, sei stolz auf Deine Nachkommen" oder noch "Warum soll es dir Robert anders ergehen wie anderen Eltern".

Doch so ganz herzlos ist der Robääärt nicht. Wie er in der familieneigenen Reality-Soap "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie" verrät, hätte er seine Kinder gerne die ganze Zeit um sich herum. Doch schon bald sollen Shania und Davina das Elternhaus verlassen, um in ein Internat in der Schweiz zu ziehen – und das aus eigenem Wunsch. (TAG24 berichtete)

Ob Robert nun wirklich von seinen Teenies genervt ist oder ob er die beiden schon vermisst, bleibt offen.

Titelfoto: Instagram: robertgeiss_1964