Shitstorm für Pietro Lombardi: Jetzt wehrt er sich gegen seine Kritiker

Pietros neues Tattoo gefällt offenbar nicht allen.
Pietros neues Tattoo gefällt offenbar nicht allen.

Köln - Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. So auch bei Pietro Lombardi (25), der sich mal wieder ein Tattoo für die Ewigkeit stechen lassen hat. Doch das kommt nicht bei allen gut an.

Auf seiner Facebook-Seite wehrt sich der ehemalige DSDS-Gewinner jetzt gegen seine Hater. "Mir ist aufgefallen, dass dem ein oder anderen mein neues Tattoo nicht gefällt. Das ist auch kein Problem, aber behaltet eure Kommentare bitte für euch."

Denn sein neues Tattoo kommt nicht bei allen gut an. Wahrscheinlich deswegen, weil der Schriftzug "FAMILIE GLAUBE LIEBE" direkt auf dem Hals des Sängers verewigt wurde. Dazu sieht es nicht ganz akkurat gestochen aus, doch das hat seinen Grund, wie Pietro erklärt.

"Ich weiss, dass es bisschen schief ist, aber das ist so gewollt da es ein Original gibt und es 1 zu 1 so gestochen wurde. Die Person, die das Original geschrieben hat liegt mir und meiner Familie sehr am Herzen. Ich kenne sie von klein auf."

Wer diese Person ist, hat Pietro (noch) nicht verraten. Seine Fans schätzen den 25-Jährigen immer wieder wegen seiner ehrlichen Art.

Für den Ex von Sarah Lombardi, mit der er gemeinsam Sohn Alessio (2) hat, ist es nicht das erste Tattoo. Schon an seinen Armen pranken zahlreiche Tattoos, darunter auch ein Liebestattoo mit seiner Ex Sarah.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0