Störung bei der KVB: Darum sind die Linien 3 und 4 unterbrochen

Köln – Wegen Tunnelschäden durch Grundwasser musste an der KVB-Haltestelle "Äußere Kanalstelle" in Bickendorf der Stadtbahnbetrieb zum Teil unterbrochen werden.

Die Schäden im U-Bahn-Tunnel wurden durch Grundwasser verursacht.
Die Schäden im U-Bahn-Tunnel wurden durch Grundwasser verursacht.  © Stephan Anemüller Kölner Verkehrs-Betriebe AG

In der Nacht zu Freitag wurde festgestellt, dass sich auf einer Länge von rund 20 Metern die Betonwanne, in der die Bahngleise liegen, angehoben hat.

Wie die Stadt Köln mitteilt, sei dies auf gestiegenes Grundwasser in diesem Bereich zurückzuführen.

Eine Fachfirma kümmert sich derzeit um die Reparaturarbeiten.

Die Betonwanne soll nun wieder in ihre ursprüngliche Lage gesetzt und dauerhaft stabilisiert werden.

Aus Sicherheits- und baubetrieblichen Gründen ist der Verkehr in diesem Bereich deswegen nicht möglich. Die Straßenbahnlinien 3 und 4 wurden aufgrund der Situation im U-Bahn-Tunnel getrennt.

Noch sei nicht absehbar, ab wann die Bahn wieder ihren üblichen Linienweg fahren können. Frühestens am kommenden Montag könnte der Betrieb wieder normal aufgenommen werden. In der Zeit sind Ersatzbusse im Einsatz.

Titelfoto: Stephan Anemüller Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0