Diese Frauen beklauten ganz spezielle Opfer

Die Diebe klauten Geld aus den Taschen ihrer Opfer. (Symbolbild)
Die Diebe klauten Geld aus den Taschen ihrer Opfer. (Symbolbild)  © DPA

Köln - Die Kölner Polizei hat zwei notorische Diebinnen dingfest gemacht. Die beiden Damen (30, 31) sollen seit Oktober 2017 in mindestens zwölf Fällen ordentlich Beute gemacht haben.

Die Damen mit den langen Fingern stehen laut Polizei in dem dringenden Verdacht, mehrfach als Taschendiebinnen wertvolle Beute gemacht zu haben.

Perfide: Ihre Opfer waren besonders häufig Seniorinnen! Die Täterinnen soll ihre Opfer, die häufig langsam unterwegs oder sogar nur eingeschränkt laufen konnten, zunächst in Bankfoyers ausgespäht haben.

Danach griffen die Täterinnen zu, langten im Umfeld der Banken in die eben mit Bargeld aufgefüllten Handtaschen der Opfer.

Erst die Ermittlungen der Polizei stoppte die beiden Frauen im Alter von 30 und 31 Jahren. Bei der Vorbereitung einer weiteren Tat konnten sie gestoppt werden!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0