Tatort Ringe: Gesuchter Vergewaltiger stellt sich

Köln – Die Kölner Polizei sucht mit einem Bild nach einem Vergewaltiger. Der Mann soll für eine Sexualstraftat am 1. November in der Kölner Innenstadt verantwortlich sein.

Fahndungsrücknahme: Der Verdächtige hat sich gestellt.
Fahndungsrücknahme: Der Verdächtige hat sich gestellt.  © Polizei Köln

Wie die Polizei berichtet, habe der Verdächtige an jenem Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr eine 20-jährige Frau an einem Pizzastand auf dem Hohenzollernring angesprochen. Sie folgte ihm in ein Parkhaus an der Straße "Im Klapperhof".

Dort wollte der junge Mann dann mehr, die Frau jedoch nicht. Als sie gehen wollte, hielt er die 20-Jährige fest und drohte ihr mit Schlägen. Weil sie dennoch gehen wollte, schlug er sie.

Anschließend nahm der Täter dann sexuelle Handlungen an ihr vor, wobei die Frau Gegenwehr leistete. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung.

Das Bild des Tatverdächtigen stammt aus einer Videoüberwachung. Die Polizei gab eine Beschreibung des Gesuchten ab:

  • etwa 180 cm groß
  • ca. 20 bis 25 Jahre alt
  • vermutlich Migrationshintergrund
  • sprach fließend deutsch.

Möglicherweise hat der Mann weitere Sexualstraftaten begangen. Wer kennt den gezeigten Mann und kann Angaben zu seiner Identität oder zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0221-2290.

Update, 20.15 Uhr: Verdächtiger stellt sich

Wie die Polizei soeben bekannt gab, hat sich der Beschuldigte auf einer Polizeiwache in Bergheim gestellt. Er ist bereits polizeibekannt und wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei gegen ihn dauern an.

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0