8 Tipps: So leicht legst Du dir sichere Passwörter an

Köln - Na, lautet dein Passwort auf allen Seiten auch "1234" oder noch besser "Passwort"? Falls ja, solltest Du das schnell ändern. Denn dann sind Deine Daten und Logins nicht sicher. Das Kölner Unternehmen "Trusted Shops" erklärt, wie sichere Passwörter leicht anzulegen sind.

Ein sicheres Passwort gelingt ganz leicht.
Ein sicheres Passwort gelingt ganz leicht.  © Vlad Teodor /123rf

Philipp Jakubowski von "Trusted Shops" erklärt, warum sichere Passwörter so wichtig sind.

Es beginnt bei der E-Mail-Sicherung: Knackt ein Betrüger den Zugang zum persönlichen E-Mail-Postfach, kann dieser schnell herausfinden, bei welchen Unternehmen man weitere Konten hat.

Konten bei Amazon, Zalando, Instagram oder Netflix können dann schnell geknackt werden.

Der Trick: Die "Passwort-Vergessen"-Option führt meist zu einer Mail im Postfach. Darum muss das Postfach mit allen Mitteln und einem sehr sicheren Passwort geschützt sein.

Das Unternehmen "Trusted Shops", das unter anderem Gütesiegel für Webshops anbietet, listet 8 Regeln für sichere Passwörter auf.

Bevor Du diese Tipps für sichere Passwörter liest, zeigen wir Dir hier eine erschreckende Statistik.

Das "Digitalbarometer 2019" ermittelte zuletzt, dass lediglich 58 Prozent der Befragten sichere Passwörter nutzen. Viele Menschen haben also keine sinnvollen und schützenden Passwörter. Das ist riskant!

So gelingen sichere Passwörter

Betrüger können simple Passwörter schnell knacken.
Betrüger können simple Passwörter schnell knacken.  © Volodymyr Melnyk / 123rf

Die Experten von Trusted Shops haben in ihrer Liste einige wichtige Tipps versammelt. Manche sind sicherlich einfach, aber nicht unbedingt selbstverständlich.

  • Tipp 1: Verwende für jede Seite (beispielsweise Instagram, Mail, Amazon) ein anderes Passwort
  • Tipp 2: Jedes Passwort sollte komplex sein. Das heißt: Nimm Sonderzeichen wie ein @ und verwende große und kleine Buchstaben. Übrigens: Das Ä, Ü und Ö kommt nicht in vielen Sprachen vor. So kannst du es zusätzlich Betrügern schwer machen
  • Tipp 3: Nimm keine Wörter aus dem Wörterbuch, auf keinen Fall "Passwort" oder "Password"
  • Tipp 4: Du solltest deine verschiedenen Passwörter regelmäßig wechseln
  • Tipp 5: Nein, das Passwort sollte nicht auf einem Zettel neben dem Laptop gelegt werden
  • Tipp 6: Schütze dein Passwort, versende es nicht per Mail
  • Tipp 7: Gefährlich sind öffentliche Computer und öffentliche WiFis. Du solltest sie möglichst nicht nutzen
  • Tipp 8: Manche Anbieter verwenden Sicherheitsfragen. Die solltest du möglichst vermeiden oder Antworten suchen, die nicht leicht zu recherchieren sind

Übrigens: Hier liest Du die meist verwendeten Passwörter, die oft nicht sicher sind!

Titelfoto: Vlad Teodor /123rf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0