Kameras laufen: Überwachung am Ebertplatz und Breslauer Platz gestartet

Köln - Seit Montag überwacht die Kölner Polizei auch den Ebertplatz und den Breslauer Platz mit vielen Überwachungskameras.

Die Überwachungskameras am Kölner Ebertplatz sind bereits seit dem 28.10. in Betrieb.
Die Überwachungskameras am Kölner Ebertplatz sind bereits seit dem 28.10. in Betrieb.

Wie die Polizei mitteilte, wurden am Ebertplatz insgesamt acht Kameras installiert. Den Breslauer Platz sollen sieben Kameras Tag und Nacht überwachen.

Fast alle Flächen sind jetzt rund um die Uhr für die Polizisten im Präsidium in Köln-Kalk einsehbar.

Die Funktion der Überwachungskameras erklärt die Polizei wie folgt: In der Überwachungszentrale schauen sich Mitarbeiter die Livebilder der Kölner Plätze an. Erkennen sie Gefahren oder Straftaten, sollen sie sofort andere Polizisten zum Einsatzort schicken.

Die Bilder der Kameras werden je für 14 Tage gespeichert und im Anschluss gelöscht.

Sollten die Videos für die Aufklärung von Verbrechen benötigt werden, bleiben sie länger gespeichert.

Am Kölner Neumarkt und am Wiener Platz werden zur Zeit ebenfalls Überwachungskameras aufgebaut.

Die Polizei will weitere Details zu der umfassenden Überwachung an Kölner Plätzen nach der Inbetriebnahme der anderen Plätze nennen.

In der Zentrale der Polizei können Mitarbeiter die Plätze genau einsehen und kontrollieren.
In der Zentrale der Polizei können Mitarbeiter die Plätze genau einsehen und kontrollieren.  © Polizei Köln

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0