20 Tonnen Beton drohen zu trocknen! Mischer kippt auf der A4 um

Köln - Auf der Autobahn 4 bei Köln ist am Dienstagvormittag gegen 10.20 Uhr ein Betonmischer umgekippt und hat die Autobahn in Richtung Köln-Heumar verstopft.

Der weiße Betonmischer stürzte auf die rechte Seite.
Der weiße Betonmischer stürzte auf die rechte Seite.  © Miklos

Nach ersten Informationen kippte der Betonmischer auf der A4 hinter der Anschlussstelle Poll in Richtung Dreieck Köln-Heumar auf die rechte Seite.

Der Fahrer soll nach ersten Infos bei dem Unfall im Führerhaus eingeklemmt worden sein.

Wie die Polizei bestätigte, konnten Rettungskräfte eingeklemmten Fahrer (51) aus seinem Führerhaus befreien. Er kam in ein Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen versuchte er, in Höhe der Anschlussstelle Poll dem Stauende auszuweichen.

Offensichtlich verlor der Mann dabei die Kontrolle über seinen 35-Tonner. Der mit etwa 20 Tonnen Beton beladene Lkw kippte um.

Weitere Helfer reinigten die Unfallstelle. Das Problem: Der Beton droht schnell zu trocknen. Laut Polizei handelt es sich um "eine große Herausforderung". Die Fahrtrichtung der A4 in Richtung Olpe musste gesperrt werden.

Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab. Die Feuerwehr versucht das Fahrzeug zu bergen.

Update, 17.17 Uhr: A4 war stundenlang gesperrt

Die Strecke blieb nach dem Unglück am Dienstagvormittag in Höhe der Anschlussstelle Poll bis zum Nachmittag gesperrt, wie die Polizei mitteilte.

Die Feuerwehr ist im Einsatz .
Die Feuerwehr ist im Einsatz .  © 123RF

Titelfoto: Miklos

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0