Kölner Ringe: Autofahrer flieht vor Polizei und kracht in vier Fahrzeuge

Köln – Am frühen Sonntagmorgen ist ein Autofahrer (47) in der Kölner Innenstadt in vier geparkte Autos gekracht.

Durch den Aufprall wurde ein Mercedes auf den Gehweg geschleudert.
Durch den Aufprall wurde ein Mercedes auf den Gehweg geschleudert.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Nach Angaben eines Polizeisprechers war der 47-Jährige gegen 5 Uhr durch seinen Fahrstil aufgefallen. Passanten berichteten über eine rasante Fahrt in Schlangenlinien über die Kölner Ringe.

Als ein Streifenwagen die Verfolgung des Autofahrers aufnahm, versuchte dieser zu flüchten. Es blieb jedoch bei einem Fluchtversuch.

Denn der Mann verlor die Kontrolle und krachte mit seinem Wagen in vier geparkte Autos am Theodor-Heuss-Ring, beschädigte diese dabei enorm.

Der Unfallfahrer wurde bei dem Crash schwer verletzt, Lebensgefahr bestand aber nicht. Glücklicherweise gab es keine weiteren Verletzten.

Noch im Krankenhaus wurde dem Mann (47) eine Blutprobe entnommen. Die Polizei vermutet übermäßigen Alkoholkonsum als Unfallursache.

Insgesamt entstand an fünf Fahrzeugen ein hoher Sachschaden. Die Autos mussten teilweise abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Straße komplett gesperrt.

Der Autofahrer krachte während der Flucht in geparkte Fahrzeuge.
Der Autofahrer krachte während der Flucht in geparkte Fahrzeuge.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de
Der zerstörte Unfallwagen musste abgeschleppt werden.
Der zerstörte Unfallwagen musste abgeschleppt werden.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Titelfoto: Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0