Unfall in Köln-Hürth: Mann knallt vor Fahrschul-Bahn

Köln - Eine Fahrschul-Bahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) hat am Mittwoch einen jungen Mann in Köln-Hürth erfasst und schwer verletzt.

Die Bahn erfasste den Mann am Bahnübergang.
Die Bahn erfasste den Mann am Bahnübergang.  © Markus G.

Nach TAG24-Informationen ereignete sich der Unfall gegen 11.15 Uhr. Die Schranken am Bahnübergang in der Nähe der Haltestelle Kiebitzweg sollen zu diesem Zeitpunkt geschlossen gewesen sein.

Das Unfallopfer sei dennoch ins Gleisbett getreten, um die Schienen zu überqueren. Eine heranfahrende Fahrschul-Bahn der KVB kollidierte mit dem Mann.

Nach ersten Informationen wurde der Mann schwer verletzt. Die Polizei hat die Spurensicherung übernommen.

Die KVB warnte vor Verkehrseinschränkungen. Die Linie 18 fährt nur zwischen (H) Thielenbruch und (H) Klettenbergpark und (H) Hürh-Hermülheim und (H) Bonn. Dazwischen wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Update, 13.17 Uhr

Der 27-jährige Fahrschüler erlitt einen Schock. Der Bahnverkehr war bis 12.30 Uhr eingestellt.

Die Scheibe an der KVB-Bahn war nach dem Unfall zertrümmert.
Die Scheibe an der KVB-Bahn war nach dem Unfall zertrümmert.  © Markus G.

Titelfoto: Markus G.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0