Radfahrerin stirbt nach Unfall mit Bus

Köln – Am Montagabend ist eine Radfahrerin (48) in Köln-Riehl durch den Zusammenstoß mit einem KVB-Bus lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau ist am 16. März im Krankenhaus verstorben.

Der schwere Verkehrsunfall geschah am Montagabend in Köln-Riehl (Symbolbild).
Der schwere Verkehrsunfall geschah am Montagabend in Köln-Riehl (Symbolbild).  © 123RF

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 18 Uhr auf der Stammheimer Straße unterwegs, der Bus fuhr hinter ihr. Als der Busfahrer (30) sich zwischen der Bodinusstraße und "Am Botanischen Garten" befand, setzte er zum Überholen an und scherte links aus.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand soll die 48-jährige Radfahrerin dann auch nach links gelenkt haben, als sich der Bus auf gleicher Höhe befand.

Die Frau prallte gegen den Bus und stürzte. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich um das Unfallopfer.

Ein Rettungswagen fuhr die Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 30-jährige Busfahrer erlitt einen Schock.

Update, 19. März 13.36 Uhr

Die Polizei teilte mit, dass das Unfallopfer am vergangenen Samstag (16. März) seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

In den Unfall war auch ein Bus verwickelt. (Symbolbild)
In den Unfall war auch ein Bus verwickelt. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0