Wie niedlich! Dieser Fischotter ist der neue Star im Kölner Zoo

Köln – Der Kölner Zoo hat pünktlich zum Beginn der Herbstferien einen neuen Star der sich problemlos dem Wettbewerb "schnuckeligster Fellwusel des Jahres" stellen könnte.

Das noch namenlose Fischotter-Weibchen lässt es sich im Kölner Zoo gut gehen.
Das noch namenlose Fischotter-Weibchen lässt es sich im Kölner Zoo gut gehen.  © Werner Scheurer/ Kölner Zoo

Das bisher namenlose Fischotter-Weibchen lässt es sich richtig gut gehen. Baden, Faulenzen und Leckereien absahnen sind des kleinen Rackers Lieblingsbeschäftigungen.

Das gerade erst geborene Jungtier wuselt in der Fischotter-Anlage umher und erkundet die Welt.

Die Mutter des Fellknäuels ist die vierjährige "Nikola" die im vergangenen Jahr aus dem Zoo Nikolaev in der Ukraine nach Köln kam.

Sie kümmert sich natürlich liebevoll um ihr verspieltes Baby. Wenn das Jungtier erwachsen ist, kann es zwischen 70 und 80 Zentimeter lang werden. Die langen Schnurrbarthaare dienen der Orientierung bei den langen Tauchgängen.

Die Kölner Anlage ist dem natürlichen Lebensraum der Fischotter nachempfunden und befindet sich in der Nähe des Haupteingangs. Durch die großen Glasscheiben haben auch Kinder und Rollstuhlfahrer einen sehr guten Blick auf die Tiere, die sich in ihrer Umgebung sichtlich wohlfühlen.

In den nun beginnenden Herbstferien wird das Neugeborene mit Sicherheit der Star im Zoo werden.

Das Neugeborene erkundet seine Umgebung.
Das Neugeborene erkundet seine Umgebung.  © Werner Scheurer/ Kölner Zoo

Titelfoto: Werner Scheurer/ Kölner Zoo

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0