Nach Sturm Eberhard: Bereiche am Kölner Dom weiter abgesperrt!

Köln - Nach dem der heftige Sturm "Eberhard" über Köln und NRW gezogen ist, bleiben Teile rund um den Kölner Dom weiter abgesperrt.

Nachdem Sturmtief Eberhard wütete, wurden die Domplatte und angrenzende Flächen am Kölner Dom gesperrt.
Nachdem Sturmtief Eberhard wütete, wurden die Domplatte und angrenzende Flächen am Kölner Dom gesperrt.  © DPA

Die Stadt Köln warnte am Mittwoch vor weiteren Sturmböen, die vom Deutschen Wetterdienst vorhergesagt wurden.

Am Kölner Dom bleiben deshalb auch einige Bereiche weiterhin abgesperrt, da Teile und einzelne Steine des Doms auf Passanten stürzen könnten.

Bei Sturm Eberhard hatten sich Teile einer Verankerung am Kölner Dom gelöst. Es war nicht auszuschließen, dass Fragmente aus Stein in die Tiefe stürzen.

Laut Stadt Köln geht das große Aufräumen nach Sturm Eberhard weiter im gesamten Stadtgebiet weiter.

Kölner sollten Wälder, Parks und Alleen weiterhin meiden, da von beschädigten Bäumen eine große Gefahr ausgeht.

Wer Bäume sieht, die umzustürzen drohen, kann sie über 0221-22126037 der Stadt Köln melden.

Während des Sturms am Sonntag hatte das Kölner Ordnungsamt die Domplatte kurzerhand abgesperrt.
Während des Sturms am Sonntag hatte das Kölner Ordnungsamt die Domplatte kurzerhand abgesperrt.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0