Bundespolizei schnappt gesuchte Personen am Kölner Hauptbahnhof

Köln - Die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof hat am Montag zwei mehrfach gesuchte Personen festgenommen.

Die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof. (Symbolbild)
Die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof. (Symbolbild)  © Bundespolizei Köln

Eine Frau (37) fiel dabei nur auf, weil sie einen Kaffee am Kölner Hauptbahnhof geklaut hatte.

Bei der Kontrolle ihrer Personalien kam dann heraus: Die 37-Jährige war unter verschiedenen Identitäten bereits bekannt.

So wurde sie in München und in Düsseldorf von der jeweiligen Staatsanwaltschaft gesucht.

Ein Mann (32) aus Eisenhüttenstadt ging am Abend ins Netz der Bundespolizisten. Auch er wurde mehrfach gesucht.

In Frankfurt wurde er wegen Körperverletzung gesucht, in Cottbus wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Zusätzlich wird ihm das "Erschleichen von Leistungen" vorgeworfen.

Beide Personen konnten ausstehende geforderte Geldbeträge nicht aufbringen und verbüßen jetzt ihre bereits verhängten Freiheitsstrafe.

Die Bundespolizei schnappte zwei gesuchte Personen. (Symbolbild)
Die Bundespolizei schnappte zwei gesuchte Personen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Bundespolizei Köln

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0