Die Kölner Seilbahn fährt wieder und zwei Sachen sind neu

Köln - Die Kölner Seilbahn fährt seit diesem Donnerstag wieder. Um 10 Uhr nahm sie nach einer knapp zweijährigen Zwangspause wieder den Betrieb auf. Neue Sicherheitsvorkehrungen sichern die Kölner Seilbahn jetzt zusätzlich ab.

Ein Blick auf eine Gondel der Kölner Seilbahn.
Ein Blick auf eine Gondel der Kölner Seilbahn.  © DPA

"Ab 10 Uhr können die Fahrgäste in den Stationen 'Zoo' und 'Rheinpark' wieder in die Gondeln steigen und über den Rhein schweben", so ein Sprecher der KVB.

Zuletzt hatten Höhenretter der Feuerwehr die Kölner Seilbahn auf ihre Sicherheit überprüft.

Dabei bargen die Helfer am 15. März Kameraden aus den Gondeln. Die erfolgreiche Übung war eine Voraussetzung dafür, dass die Seilbahn wieder eine Betriebserlaubnis erhielt.

Für die neue Saison 2019 der Kölner Seilbahn sind verschiedene Nachtfahrten geplant.

So werden Nachtfahrten zu Mittsommer (22. Juni), zu den Kölner Lichtern (13. Juli), zur Kölner Nacht der Seilbahn (24. August) und zu Halloween (31. Oktober) angeboten, teilten die Kölner Verkehrsbetriebe am Donnerstag mit.

Und wer "Ja" sagen will, kann dies auch in der Kölner Seilbahn tun. Für die Saison 2019 wurden bereits sechs Trauungen vereinbart.

Die Kölner Seilbahn ist laut KVB jetzt noch sicherer als seit dem Zwischenfall vor knapp zwei Jahren. Zusätzliche Notruftelefone und eine Videoüberwachung sollen den Betrieb in Zukunft besser absichern. Dazu kämen weitere technische Anpassungen.

Nach der erfolgreichen Rettungsübung der Höhenretter hat auch der TÜV Süd die Anlage begutachtet. Letztlich wurde durch die Bezirksregierung Köln als Aufsichtsbehörde die Erlaubnis zur Wiederinbetriebnahme erteilt.

Die Kölner Seilbahn stand seit Juli 2017 still. Damals war sie plötzlich steckengeblieben und 75 Fahrgäste mussten teilweise stundenlang hoch über dem Rhein ausharren, ehe sie von Höhenrettern befreit wurden.

Einem Gutachten zufolge hatte heftiger Wind ein sogenanntes Hilfsseil so sehr bewegt, dass es sich an einer Gondel verfing.

Aus Sicherheitsgründen soll die Kölner Seilbahn künftig bei Wind schneller als bisher vorübergehend stillgelegt werden.

Die Fahrt mit der Seilbahn dauert etwa 6 Minuten. Fahrgäste absolvieren dabei eine Strecke von knapp 1000 Meter in luftiger Höhe über dem Rhein. Die Hin- und Rückfahrt kostet für Erwachsene 7 Euro, für Kinder bis zwölf Jahre 4 Euro. Die Seilbahn fährt täglich zwischen 10 Uhr und 18 Uhr.

Die Kölner Seilbahn hat ihren Betrieb wieder aufgenommen.
Die Kölner Seilbahn hat ihren Betrieb wieder aufgenommen.  © DPA
Im Zweifel können Fahrgäste jetzt einen Notruf absetzen.
Im Zweifel können Fahrgäste jetzt einen Notruf absetzen.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0