Mazda-Fahrer passt kurz nicht auf: Sechs Verletzte bei schwerem Unfall

Königshütte - Bei einem Unfall auf der B 27 wurden am Samstagmittag sechs Menschen verletzt.

An den Autos entstand erheblicher Schaden.
An den Autos entstand erheblicher Schaden.  © Polizei

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein 37-jähriger Mazda-Fahrer gegen 11.30 Uhr auf der Straße von Königshütte (Landkreis Harz) kommend in Richtung Elend unterwegs.

Am Hochwasser-Schutzbecken wollte er nach links auf einen Parkplatz einbiegen.

Dabei beachtete der 37-Jährige einen entgegen kommenden Suzuki nicht. Die beiden Wagen krachten frontal zusammen.

Der Mazda wurde gegen einen nachfolgenden VW geschleudert, an dessen Steuer ein 31-jähriger Mann aus Quedlingburg saß.

Die Suzuki-Fahrerin (75) kam durch den Aufprall nach rechts von der Fahrbahn ab und erfasste einen Fußgänger (38). Der Mann wurde gegen zwei Autos geschleudert, die auf dem Parkplatz standen. Er musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden.

Alle Autofahrer wurden ebenfalls verletzt, außerdem erlitten auch die beiden Insassen der auf dem Parkplatz stehenden Fahrzeuge Verletzungen. An den Autos entstand erheblicher Schaden, auch verursacht durch herumfliegende Trümmerteile.

Die Straße musste mehrere Stunden vollgesperrt werden.

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0