Meterhohe Flammen! Dachstuhl brennt lichterloh

Königstein - Die Flamen waren meterhoch: Der Brand eines Dachstuhls löste am späten Donnerstagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr im Taunus aus.

Die Flammen schlugen hoch in den Nachthimmel.
Die Flammen schlugen hoch in den Nachthimmel.  © Sven-Sebastian Sajak

Der Notruf ging gegen 22.25 Uhr bei der Polizei ein – das Dach eines zweistöckigen Mehrfamilienhauses mit Büroräumen in Königstein unweit von Bad Homburg und Frankfurt stand in Flammen.

Polizei und Feuerwehr waren rasch vor Ort. Die Bewohner des Hauses konnten glücklicherweise das Gebäude verlassen. Sie blieben alle unverletzt, wie die Polizei in der Nacht zu Freitag mitteilte.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften nahm den Kampf gegen das Feuer auf, der bis tief in die Nacht andauerte.

Das Haus sei infolge des Brandes unbewohnbar, hieß es weiter. "Für die restliche Nacht sind alle Bewohner erst einmal und glücklicherweise bei Freunden oder Familie untergekommen", sagte ein Polizeisprecher.

Die umfangreichen Löscharbeiten sorgten auch für Behinderungen im Schienenverkehr, da das Haus dicht an einer dort verlaufenden Bahnlinie steht.

Der Schaden ist immens

Zur Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Der Schaden wird aktuell auf fast eine Million Euro geschätzt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr bei ihrem Einsatz.
Einsatzkräfte der Feuerwehr bei ihrem Einsatz.  © Sven-Sebastian Sajak
Das Haus steht in unmittelbarer Nähe von Bahngleisen.
Das Haus steht in unmittelbarer Nähe von Bahngleisen.  © Sven-Sebastian Sajak
Der Schaden wird auf fast eine Million Euro geschätzt.
Der Schaden wird auf fast eine Million Euro geschätzt.  © Sven-Sebastian Sajak

Titelfoto: Sven-Sebastian Sajak

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0