Nobelkarosse brettert durch Zaun am Straßenrand: Fahrer verletzt

Königstein - Auf der B172 bei Königstein in der Sächsischen Schweiz ist am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr ein Maserati-Fahrer mit seiner Nobelkarosse verunglückt.

Der Abschleppdienst des ADAC musste das verunglückte Auto bergen.
Der Abschleppdienst des ADAC musste das verunglückte Auto bergen.  © Marko Förster

Der Mann war auf der Bundesstraße in Richtung Struppen unterwegs, als er vermutlich die Kontrolle über den Wagen verlor und zu weit nach links abkam und dabei auf die Gegenfahrbahn geriet.

Von dort wurde das Auto in den Straßengraben befördert und durchbrach dabei einen Wildzaun.

Erst nach einigen Metern und nachdem das Fahrzeug weitere Zaunfelder zerstört hatte, kam der Wagen zum Stillstand.

Der Fahrer des Autos musste vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden, während der ADAC sich mit einem Abschleppwagen um die Bergung des Maserati kümmerte.

Ersten Informationen zufolge soll der Sachschaden bei etwa 35.000 Euro liegen. Die Polizei ermittelt zu Unfallursache und -hergang.

Der Maserati erlitt bei dem Unfall Sachschaden.
Der Maserati erlitt bei dem Unfall Sachschaden.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0