Junge (12) richtet mit Nissan 33.000 Euro Sachschaden an

Königswartha - Teure Bescherung zu Ostern! Am Sonnabend hat ein 12 Jahre alter Junge im Landkreis Bautzen nahe einem Supermarktparkplatz einen Gesamtsachschaden von 33.000 Euro angerichtet.

Die Polizei wird nun die Tante des Unfallverursachers zur Rechenschaft ziehen. Sie ließ den Jungen ans Steuer.
Die Polizei wird nun die Tante des Unfallverursachers zur Rechenschaft ziehen. Sie ließ den Jungen ans Steuer.  © 123RF (Symbolbild)

Laut Polizei saß der 12-Jährige gegen 20.25 Uhr am Steuer eines Nissans und wollte damit den Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Neudorfer Straße in Königswartha verlassen.

Dabei verwechselte das Kind wohl Bremspedal und Gaspedal, fuhr über die Staatsstraße 101 hinweg und landete mit dem Wagen mitten in einem gegenüberliegenden Grundstück.

Auch ein abgestellter Mazda wurde beschädigt, wodurch sich die Schadenssumme von mehr als 33.000 Euro ergibt.

Zur Rechenschaft gezogen wird wohl eine 23 Jahre alte Tante des Jungen, die dem 12-Jährigen erlaubte, sich hinter das Steuers des Autos zu setzen, obwohl der Schadensverursacher natürlich nicht im Besitz eines Führerscheins war.

Natürlich hatte ein 12 Jahre altes Kind keinen gültigen Führerschein.
Natürlich hatte ein 12 Jahre altes Kind keinen gültigen Führerschein.  © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0