Behälter mit chemischer Substanz: Mann verletzt, Haus evakuiert

Königswinter/Bonn – Am Sonntagabend gab es in Königswinter einen Großeinsatz der Feuerwehr. Zuvor hatte ein Mann die Einsatzkräfte wegen eines Chemie-Behälters alarmiert.

In Schutzanzügen näherten sich die Einsatzkräfte dem Chemie-Behälter.
In Schutzanzügen näherten sich die Einsatzkräfte dem Chemie-Behälter.  © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Gegen 19 Uhr hatte sich ein Anwohner in Königswinter-Bellinghausen gemeldet, wie die Freiwillige Feuerwehr Königswinter berichtet. Er erzählte von einem geöffneten Behälter, der eine möglicherweise gefährliche chemische Substanz enthalte.

Während der Mann in ein Krankenhaus gebracht wurde, erkundeten die Einsatzkräfte den Bereich. Dazu wurde auch eine Evakuierung von zwei Häusern an der Bellinghausener Straße veranlasst.

Aufgrund der unklaren Gefahrenlage legten die Feuerwehrkräfte Schutzanzüge an und näherten sich dann dem Kleinbehälter in der Wohnung des Mannes. Der Behälter wurde verschlossen und in einem weiteren Spezialgefäß gesichert.

Durch die Maßnahme war die Gefahr gebannt und die Familien konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Auch die etwa 80 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst konnten den Einsatz gegen 23.30 Uhr beenden.

An diesem Montag wird die Stadt Königswinter über mögliche weitere Maßnahmen entscheiden.

Etwa 80 Einsatzkräfte waren am Sonntagabend vor Ort in Königswinter.
Etwa 80 Einsatzkräfte waren am Sonntagabend vor Ort in Königswinter.  © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0