Tonnenschwerer Lkw hängt im Hang fest und droht, herunter zu krachen!

Königswinter – Die Feuerwehr rückte am Mittwochvormittag zu einem Großeinsatz an der B42 bei Königswinter aus – ein Lastwagen drohte von einem Hang auf die Straße zu stürzen.

Der unbeladene Lkw geriet in gefährliche Schräglage.
Der unbeladene Lkw geriet in gefährliche Schräglage.  © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Der Lastwagen-Fahrer hatte sich in der Nacht verfahren. Er fuhr über einen schmalen Weg und kam plötzlich nicht mehr weiter.

Bei Tageslicht wollte er dann den 26-Tonner selbstständig rückwärts rangieren. Dabei verlor der Lkw auf nassem Untergrund halt und rutschte über den Rand des Fahrweges.

Der unbeladene Lkw geriet in gefährliche Schräglage und drohte, auf die B42 zu kippen.

Vor der Bergung musste die Feuerwehr Königswinter das tonnenschwere Fahrzeug mit Stahlseilen sichern.

Während der Bergungsarbeiten blieb die Straße kurz hinter der Abfahrt Königswinter voll gesperrt. Der Großeinsatz dauerte über drei Stunden.

Die Feuerwehr musste den Lkw mit mehreren Stahlseilen sichern.
Die Feuerwehr musste den Lkw mit mehreren Stahlseilen sichern.  © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0