Unglück beim Wandern: Mann wird unter Baum eingeklemmt

Königswinter/Bonn – Am Dienstagmittag ist die Feuerwehr Königswinter zu einem schwierigen Rettungseinsatz in einem Wald ausgerückt.

Die Feuerwehr rettete den Mann aus seiner Notlage in einem Wald.
Die Feuerwehr rettete den Mann aus seiner Notlage in einem Wald.  © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Ein Fußgänger war im Lauterbachtal an einem Hang gestürzt und befand sich nun in einer Notlage. Der Mann war unter einem liegenden Baum eingeklemmt.

Der Verletzte hatte dann noch einen Notruf über sein Handy absetzen können, wusste aber nicht, wo er sich genau befand.

Daher mussten die anrückenden Rettungskräfte zunächst die Unfallstelle lokalisieren. Sie standen dabei anfangs noch in Kontakt mit dem Mann, der jedoch zwischenzeitlich bewusstlos geworden war.

Nach 40 Minuten erreichten die Helfer endlich die Unglücksstelle. Einige Feuerwehrmänner kümmerten sich um den Verletzten, parallel dazu wurden Stämme und Sträucher entfernt.

Als dann noch etwas Erde beseitigt worden war, konnte die eigentliche Rettung starten. Mit einer speziellen Trage hoben die Einsatzkräfte den Mann aus dem Hang und brachten ihn zu einem Rettungswagen.

Nach einer ersten Untersuchung vor Ort wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Ein Hubschrauber der Polizei war ebenfalls zur Suche angefordert worden, wurde aber nicht verwendet.

Nach der Bergung wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.
Nach der Bergung wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.  © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0