Mann wirft sich vor Zug und stirbt: Wer kennt den Toten?

Könnern - Nachdem ein Mann in Sachsen-Anhalt Suizid begangen hat, ist die Polizei auf der Suche nach Personen, die die Toten identifizieren können.

Nach einem Suizid hofft die Polizei bei der Identifizierung des Unbekannten auf Unterstützung. (Symbolbild)
Nach einem Suizid hofft die Polizei bei der Identifizierung des Unbekannten auf Unterstützung. (Symbolbild)  © DPA

Der Unbekannte hat sich am Montag gegen 14.48 Uhr in einem Gebüsch bei Könnern (Salzlandkreis) versteckt und sich auf die Gleise gelegt, als sich der Harz-Elbe-Express Richtung Könnern näherte. Der Mann wurde von dem Zug erfasst und überrollt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Personen, die den Unbekannten kennen.

Der Mann ist zwischen 60 und 70 Jahre alt und von kräftiger Gestalt. Er hat einen grauen Haarkranz und trug eine schwarze, markante Brille. Am Montag hat er eine graue kurze Hose mit Seitentaschen, ein zum Teil dunkles, zum Teil buntes Hemd im 90er-Jahre-Look und blaue Boxershorts getragen.

Wer meint den Mann wiederzuerkennen, meldet sich bitte beim Polizeirevier in Bernburg (Sachsen-Anhalt).

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über versuchte Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0