Baustopp bei den verwahrlosten Ritters! Familie greift Handwerker an

Köthen - Neuer Ärger bei den Ritters! Die durch mehrere Reportagen der RTL-Sendung "stern TV" deutschlandweit bekannt gewordene Großfamilie aus Köthen in Sachsen-Anhalt hat die Handwerker vertrieben, die sich um neue Sanitäranlagen in ihrer Obdachlosenunterkunft kümmern sollten. Und nun?

Karin Ritter (64) ist das Oberhaupt der Familie. Ihren Sohn konnte sie im Streit mit einem Handwerker aber nicht aufhalten.
Karin Ritter (64) ist das Oberhaupt der Familie. Ihren Sohn konnte sie im Streit mit einem Handwerker aber nicht aufhalten.  © Screenshot/YouTube

Einem Bericht der "MZ" zufolge hat sich einer der sechs Kinder von Familienoberhaupt Karin Ritter mit den Bauarbeitern angelegt. Die Stadt spricht von der Androhung von Gewalt.

Karin bestätigt, dass einer ihrer Söhne im betrunkenen Zustand Streit mit den Handwerkern gesucht hätte. "Das war aber das erste Mal, dass es mit denen Stress gegeben hat", betont die arbeitslose Kettenraucherin der "MZ", "wir wollen ja auch, dass die Duschen fertig werden."

Noch immer gibt es in der Obdachlosenunterkunft in der Augustenstraße nur Waschbecken. Duschen oder gar Badewannen? Fehlanzeige! Auch durch die Ausstrahlungen bei RTL ging der Bauantrag schneller über den Tisch (TAG24 berichtete).

Sämtliche Firmen hätten nach dem Zoff am Freitag ihre Arbeit niedergelegt und wollen ausnahmslos von ihren Aufträgen zurücktreten. Eine Fertigstellung der Sanitäranlagen rückt damit in weite Ferne.

Am Dienstag wurde Karin Ritter 64 Jahre alt. Wegziehen will sie aus Köthen dem Bericht zufolge auf keinen Fall. Eine Mietwohnung findet sie aber auch nicht. Zu groß seien die Vorurteile ihrer Familie gegenüber.

Die Familie ist schwer alkohol- und drogenabhängig, die Söhne Norman und Christopher zeigten im ersten "stern TV"-Beitrag vor rund 23 Jahren bereits im jungen Alter den Hitlergruß. Die Ritters sind rechtsradikal, wodurch sich der Landkreis jüngst gegen die Unterbringung von Flüchtlingen gegenüber ihres Hauses entschied, obwohl die Container schon bereitstanden (TAG24 berichtete).

Wie es nun weitergeht, ist unklar. Mit ihrem aggressiven Verhalten hat sich die Großfamilie (vorerst) ihren Wunsch von Duschen in ihrem Haus verbaut.

Für Familie Ritter soll bald wieder zurück ins alte Zuhause gehen.
Für Familie Ritter soll bald wieder zurück ins alte Zuhause gehen.  © Screenshot/YouTube

Der letzte Beitrag von "stern TV" über Familie Ritter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0