Geiles Turnier, Jungs! Deutschland holt Olympia-Silber im Eishockey
Top
Toter in Badewanne auf Nordsee-Insel gefunden
Top
Audi-Fahrerin rast in Unfallstelle: Zwei Ersthelfer sterben!
Top
Sie ist die schönste Frau Deutschlands!
Top
8.942

Wie lange tun wir Dresden das noch an!?

Dresden - Ein Kommentar!

Von Sebastian Günther

Plötzlich ist Dresden im Mittelpunkt der Debatte. Nicht als Kulturstadt. Nicht als Einkaufsstadt. Nicht als Barockstadt. Sondern als Fremdenhass-Stadt. Sicher übertrieben. Sicher urteilen die Menschen aus aller Welt mit unscharfen Konturen. Aber sie urteilen.

Etliche Bilder von dunkel gekleideten Menschenmassen mit Deutschlandfahnen in der Hand gehen um die Welt. Wöchentlich. Aufgenommen in Dresden. Wo der Ursprung einer neuen, großen Bewegung sein könnte. Wo plötzlich Zehntausende auf die Straße gehen. Von wo aus andere Städte angesteckt werden. Wie kommt das wohl in der Welt an? Bei internationalen Firmen, Investoren, Veranstaltern?

Ganz bestimmt haben nur die wenigsten Demonstranten böse Absichten. Ganz bestimmt hat jeder seine Gründe für die Teilnahme. Angst, Unzufriedenheit, Wut. Endlich darf man Dinge sagen, die man sich so lange nicht getraut hat. Und in der Gruppe fühlt es sich gut und richtig an, Sachen anzusprechen, für die man früher verurteilt wurde.

In der Tat sind viele Probleme liegen geblieben. Aufklärung zum Beispiel. Unwissenheit schafft Angst. Aber da passieren auch Straftaten. Diebstähle. Schlägereien. Das schürt Wut. Schließlich hat man sich als Gast in der Stadt zu benehmen. Wie sich aber einige Deutsche im Ausland benehmen, sehen wir ja jetzt schon am Ballermann. Nicht auszudenken, wie sich manche Fahnenträger benehmen würden, wenn sie aus Armut fliehen müssten. Würden auch da einige kriminell werden? Unzähliger Betrug mit Flutgeldern zeigt jedenfalls, wie ehrlich wir Deutschen sind, wenn es darum geht, abzusahnen.

Deutschland ist schön. Ich liebe meine Kultur. Meine Heimat. Meine Werte. Aber ich fühle mich plötzlich fremd. Fremd in meiner Stadt. Nicht wegen Fremden, nicht wegen Flüchtlingen oder dem Islam. Sondern wegen uns selbst. Ich erkenne die Menschen hier nicht wieder. Sie sind so hasserfüllt. Sie haben das miteinander Reden verlernt. So still und friedlich sie auf der Straße sind, so laut und aggressiv sind sie in Internet-Kommentaren. Plötzlich traut man sich selbst im Freundeskreis nicht mehr, das Thema anzusprechen.

Aber wir vergessen, dass uns alle eines eint: Wir lieben unsere Stadt. Lasst uns Dresden also nicht noch mehr Schaden zufügen, durch das falsche Bild, das nach außen entsteht. Auf Titelseiten, in TV-Shows, im Netz wird bereits mit dem Finger auf uns gezeigt. Lasst uns wieder anfangen, miteinander zu reden. Zuhören. Erst im Dialog werden wir merken, dass die Positionen gar nicht so verschieden sind. Ich wünsche mir einen friedlichen Dialog statt stumme Spaziergänge. Dresden zuliebe. Frohe Weihnachten!

Randale und Diebstahl: Öffentliche Party eskaliert
Neu
Gold & Geld weg! Räuber sprengen Tresor bei Edelmetall-Händler
Neu
Erster Deutscher gibt Kommandos auf der Internationalen Raumstation
Neu
Überraschung! Gangster-Rapper outet sich
Neu
Frank Richter am Sonntag wieder bei Anne Will
Neu
Aus Spiel wurde Ernst: Peer Kusmagks Hände übel zugerichtet
Neu
Minus 22 Grad: Nirgendwo in Deutschland ist es so kalt wie hier
Neu
Großeinsatz: Polizei mit 500 Beamten am Kölner Neumarkt!
Neu
Update
"Abora Science Center": Interaktive Ausstellung im Schloss Hoheneck
Neu
Holen sich die deutschen Eishockey-Cracks jetzt das Olympia-Gold?
845
Franz, Du bist der Größte! Bobpilot Friedrich rast zum Doppel-Olympiasieg
1.940
Merkel: Umstrittener Politiker Jens Spahn wird Gesundheitsminister
1.468
Tragisch! Familie kracht wegen Schneewehe gegen Baum: Mutter stirbt
6.870
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
9.651
Anzeige
"Opfer" und "Vollpfosten": Carmen Geiss nach Pony-Kritik stinksauer
2.116
Skandalfilm räumt bei der Berlinale ab
2.080
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
135.053
Anzeige
Comedian verrät: Witze über Mutter kamen beim Vater gar nicht gut an
1.640
18-Jährige in Hamburg vergewaltigt: Fahndungserfolg der Polizei
11.239
Update
Mann gerät unter S-Bahn und stirbt
682
GZSZ-Star bittet die Fans um Hilfe
4.528
Leiche bei Löscharbeiten nach Wohnungsbrand gefunden
1.748
War es ein Brandanschlag? Staatsschutz ermittelt nach Großbrand
3.210
Tödlicher Teenager-Streit! Alles nur wegen etwas Sauce?
3.531
Hollywood-Star mit 67 noch mal im Playboy!
2.553
Juso-Chef Kühnert will in Erfurt Stimmung gegen die GroKo machen
493
Erst Gold dann Fahne: Das sagt der Kölner-Haie-Star vorm Olympia-Finale
106
Streit ums Blaue! AfD verklagt Frauke Petry
2.191
Thüringens Ex-Landesvater verrät, was ihn an den Wessis stört
2.152
Autsch! Dealer macht schon seit 38 (!) Tagen kein "großes Geschäft"
6.070
Update
Nach Drohungen: AfD-Prominenz muss Treffen absagen
2.486
Sexy Emily Ratajkowski ist vom Markt
1.230
"Welle antisemitischer Exzesse": Warnung an Polen vor Imageschaden
1.269
Dresden ist besser bestückt: In dieser Statistik ist Leipzig nur unteres Mittelmaß
2.920
Frau sticht sich die Augen aus, um nicht in die Hölle zu kommen
4.604
Schlimmes Geständnis: Das mag der "Ladykracher"-Star überhaupt nicht an Köln
3.897
Flammenmeer in Frankfurt nach Banken-Crash!
4.677
Von Straßenbahn erfasst und mitgeschleift: Frau stirbt!
261
Bundesregierung lockert Lärmschutz zur Fußball-WM
552
Wir mögen's heiß! Gia Genevieve ist die neue Marilyn Monroe
1.622
Anzeige und offener Brief gegen den Pinneberger Vielehen-Syrer
20.353
Glückliches Wiedersehen: Rapunzel kann endlich wieder heim
1.236
Studie zeigt: GroKo hat fast alle ihrer Versprechen von 2013 eingelöst
1.136
Aufregung bei Übertragung: Leute wollen von ARD wissen, was los ist
4.195
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
202
Update
Horror-Fund am Hafen! Angler entdeckt toten Mann in Fluss
2.596
Schnappt sich Leipzigerin wieder den Schönheits-Thron?
658
Kurt Biedenkopf: "PEGIDA ist keine Gefahr, AfD eine Belebung"
11.224
Autofahrer rast in Schule: Mindestens neun Kinder sterben
3.224
Katholischer Pfarrer (54) mit Regenschirm getötet?
2.731