Von D auf B! Darum hat sich Sophia Thomalla die Brüste verkleinern lassen

TOP

Entscheidung heute! Fliegt Höcke wirklich aus der AfD?

TOP

Lässt Gina-Lisa ihren Honey jetzt fallen?

TOP

Arroganz-Anfall: Kerber-Bezwingerin Vandeweghe erntet Shitstorm

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
5.958

Dresdner Kommissar verdirbt EC-Kartenbetrügern das Geschäft

Dresden - Für Einbrecher und Taschendiebe Hauptsaison. Begehrtes Ziel sind EC-Karten, denn mit diesen lässt sich auch ohne Geheimzahl bequem einkaufen. Doch es gibt bundesweit ein System, um genau das zu verhindern. Erfunden hat es der Dresdner Kommissar Steffen Schmieder (52).
Am Automat braucht man die PIN, an der Kasse reicht oft eine Unterschrift.
Am Automat braucht man die PIN, an der Kasse reicht oft eine Unterschrift.

Von Eric Hofmann

Dresden - Schönes Wetter, Reisezeit: Auch für Einbrecher und Taschendiebe Hauptsaison. Begehrtes Ziel sind EC-Karten, denn mit diesen lässt sich auch ohne Geheimzahl bequem einkaufen.

Doch es gibt bundesweit ein System, um genau das zu verhindern. Erfunden hat es der Dresdner Kommissar Steffen Schmieder (56).

Ende der 90er hatten sich die Diebe an die neuen Karten im Osten gewöhnt: Um bis zu 50 Prozent jährlich stiegen die Zahlen von Einkäufen mit geklauten Karten.

„Das Lastschriftverfahren war das Problem“, erklärt Kommissar Schmieder, Chef des Dezernats für Betrug bei der Polizei Dresden.

Erster Kriminalhauptkommissar Steffen Schmieder (56) hat es den Betrügern mit geklauten Karten am Terminal schwer gemacht.
Erster Kriminalhauptkommissar Steffen Schmieder (56) hat es den Betrügern mit geklauten Karten am Terminal schwer gemacht.

„Man bekommt die Waren gegen Unterschrift, die Kartendaten werden nicht mit den Infos der Bank abgeglichen. So fallen auch längst gesperrte Karten nicht auf.“ Die Unterschrift war für Betrüger leicht zu üben - schließlich steht das Original auf der Karten-Rückseite …

Also ließ sich Schmieder damals die „Kriminalitätsbekämpfung im unbaren Zahlungsverkehr durch Nutzung nichtpolizeilicher Organisationsstrukturen“ (Kuno) einfallen.

„Geht eine Karte verloren, melden wir die Daten an das Euro-Handelsinstitut. Von dort aus gehen sie an die meisten großen Handelsketten und die Betreiber der Bezahlterminals.“

Die Banken selbst teilen ihre Sperrvermerke nicht mit, empfehlen stattdessen die Verwendung von Geheimzahl statt Unterschrift. Allerdings muss der Händler dabei eine Gebühr an die Bank zahlen.

Kuno schlug ein wie eine Bombe: Nachdem sich in Dresden 2001 die Betrugsfälle schlagartig halbierten, führten nach und nach alle anderen Bundesländer außer Hessen das System ein. 2004 bekam Schmieder dafür die „Goldene Spürnase“.

Seitdem sinkt die Zahl der Lastschriftbetrügereien in Sachsen immer weiter: „1627 Fälle gab es 2015“, so Schmieder. „Im Jahr davor waren es noch 2091.“

Immer noch zu viele aus Sicht des Ermittlers. „Es reicht eben nicht, einfach die Karte sperren zu lassen“, so Schmieder. „Erst wenn man sich bei der Polizei meldet, kann Kuno wirken.“

Der Hinweis hat bundesweite Relevanz. Als Ergebnis der aktuellen Einbruchswelle sind hier die Betrügereien mit dem Lastschriftverfahren wieder um 15 Prozent gestiegen: 18.487-mal gab es Ware gegen Unterschrift. Wahrscheinlich, obwohl die Karte gesperrt war.

Fotos: Steffen Füssel, imago

Zahl fast verdreifacht: Immer mehr Drogen an Deutschlands Schulen

NEU

Beängstigender Rekord! Rechte und Linke Gewalt in Sachsen auf dem Höhepunkt

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

3.403

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

2.701

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

5.186

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

5.347

Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

6.845

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

4.250

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.409

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

1.711

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

19.393

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

4.728

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.598

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

4.024

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

4.634

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

3.598

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

10.070

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.376

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

18.032

Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

705

Ein Verletzter: Berliner Polizeiautos mit Steinen beworfen

1.815
Update

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

4.473

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

7.119

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

15.319

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

5.788

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

1.517

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

13.554

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

4.798

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

4.151

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

4.547

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

9.014

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

5.343

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

8.139

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

2.989

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

4.070

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

3.825

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

5.607
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

840

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

2.448

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

12.613

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

1.144

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

9.201