Ibrahimovic "bereit" für Man United! Kommt es zum großen Zlatan-Comeback?

Los Angeles - Er ist mittlerweile 37 und befindet sich in seiner zweiten Saison bei Los Angeles Galaxy in der amerikanischen MLS. Nun liebäugelt Zlatan Ibrahimović offenbar mit einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub Manchester United.

Anderthalb Saisons spielte der Schwede bereits für Manchester United. Wird das Old Trafford bald wieder sein zu Hause?
Anderthalb Saisons spielte der Schwede bereits für Manchester United. Wird das Old Trafford bald wieder sein zu Hause?  © Joel Marklund/Bildbyran via ZUMA Wire/dpa

Er besticht mit seinem Killer-Instinkt vor dem Tor und einer wahnsinnigen körperlichen Präsenz. Was Zlatan jedoch auch auszeichnet, ist sein Selbstvertrauen im XXL-Format.

Nicht selten vergleicht er sich mit keinem geringeren als Gott, lässt keine Gelegenheit aus, der (Fußball)-Welt zu zeigen, wer der Größte ist. Seine Aussagen haben mittlerweile Kult-Status.

Was man dem Schweden jedoch neidlos zugestehen muss: Er liefert auch! In 49 MLS-Begegnungen schoss er satte 44 Tore, zehn weitere legte er zudem auf. Eine Bilanz, die ihm recht gibt, wenngleich das Niveau in der amerikanischen Beletage nicht an das einer europäischen Top-Liga heranreicht.

Die MLS-Saison endet im Oktober, die Playoffs um die Meisterschaft finden dann im November statt. Im März 2020 startet dann die neue Saison.

Bis dahin kann sich "Ibrakadabra" durchaus vorstellen, noch einmal bei seinem Ex-Klub Manchester United für Furore zu sorgen.

Zlatan könnte das Sturmproblem bei Manchester lösen

In der MLS trifft er unter anderem auf den Schweinsteiger-Klub Chicago Fire. Mit dem 35-jährigen Ex-Bayern-Profi spielte er bereits bei Manchester United zusammen.
In der MLS trifft er unter anderem auf den Schweinsteiger-Klub Chicago Fire. Mit dem 35-jährigen Ex-Bayern-Profi spielte er bereits bei Manchester United zusammen.  © Nuccio Dinuzzo/Chicago Tribune/zuma/dpa

"Wenn United mich braucht, ich bin hier", ließ er nach einem 3:3-Spektakel im Stadt-Derby zwischen LA Galagy und Los Angeles FC laut der "DailyMail" verlauten.

Auch gegen den Tabellenführer der Western Conference steuerte er einen Doppelpack bei und schob selbstbewusst nach: "Ich könnte immer noch leicht in der Premier League spielen."

Die Schweden-Legende wechselte im März 2018 zum Rekord-Champion der MLS, nachdem sein Vertrag infolge eines Kreuzbandrisses mit den Red Devils aufgelöst worden war. Während der eine oder andere seine Zweifel hatte, ob Ibra überhaupt noch einmal zurückkommen könne, nach einer solchen Verletzung, war er innerhalb von 210 Tagen wieder auf dem Feld.

Kurz darauf dann der Wechsel nach Amerika. Und dort macht Zlatan das, was Zlatan eben macht. Ob die Red Devils auf sein Angebot zurückkommen werden, wird sich zeigen.

Der sportlich seit Jahren angeschlagene Rekordmeister der Premier League hat nach dem Abgang vom Belgier Romelu Lukakau und dem sich anbahnenden Wechsel von Alexis Sanchez zu Inter Mailand, könnte Ibrahimović tatsächlich eine Option für die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer sein.

Der in Malmö geborene Egozentriker hat schon bei Teams wie Juventus Turin, den beiden Mailänder Stadtrivalen AC und Inter, sowie beim FC Barcelona und Ajax Amsterdam gespielt. Manchester United war seine letzte Station vor dem Wechsel nach LA.

Bei seinem Debüt für LA Galaxy traf Ibra gleich zwei Mal. In der 71. Minute eingewechselt, drehte er mit zwei Toren einen 2:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg für Galaxy gegen Stadtrivalen Los Angeles FC.
Bei seinem Debüt für LA Galaxy traf Ibra gleich zwei Mal. In der 71. Minute eingewechselt, drehte er mit zwei Toren einen 2:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg für Galaxy gegen Stadtrivalen Los Angeles FC.  © Jae C. Hong/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0