Kommt neue Löwin nach Kimbas Tod?

Die Publikumslieblinge Malik und Kimba lockten viele Besucher an - wie hier zur Einweihung des Geheges.
Die Publikumslieblinge Malik und Kimba lockten viele Besucher an - wie hier zur Einweihung des Geheges.

Von Mandy Schneider

Chemnitz - Trauer im Tierpark Chemnitz: Die Löwin Kimba (11) ist nach einer Operation überraschend gestorben. Publikums-Liebling Malik (11) streift jetzt allein durchs Gehege und hält vergeblich Ausschau nach seiner Gefährtin.

Der Tod Kimbas bringt die Frage auf die Tagesordnung: Soll es weiterhin Löwen in Chemnitz geben?

Robust, verfressen und die Chefin im Gehege - Angolalöwin Kimba war pflegeleicht. Im Gegensatz zu Sorgenkind Malik, der mit seiner Nierenkrankheit ein Dauerpatient war und dessen Leben schon mehrfach auf der Kippe stand. Dass es Kimba nicht gut ging, hatte lange niemand bemerkt.

Tierparkchefin Anja Dube (45): „Wildtiere verbergen eine Krankheit lange - weil das in freier Wildbahn ihre natürlichen Feinde auf den Plan ruft.“

Tschüss, Kimba! Die Löwendame, die hier einer Besucherin ihre Tatze zeigte, ist gestorben.
Tschüss, Kimba! Die Löwendame, die hier einer Besucherin ihre Tatze zeigte, ist gestorben.

Als die Löwin, die sonst an verordneten Fastentagen mit Vergnügen unvorsichtige Wildenten jagte, plötzlich nicht mehr fraß, war die Situation schon sehr ernst. „Sie war an einer Gebärmuttervereiterung erkrankt, wurde noch erfolgreich operiert, verstarb aber zwei Tage später“, so die Tierpark-Chefin. „Malik wird lernen, dass Kimba nicht mehr da ist. Er wird noch eine Weile rufen und nach ihr Ausschau halten.“

Kimbas Tod ist Anlass, die Löwenhaltung in Chemnitz auf den Prüfstand zu stellen. Anja Dube: „Ob Malik noch mal ein Weibchen bekommt, wissen wir noch nicht.“ Ein Grund für die Überlegungen ist offenbar, dass die Bedingungen im schattigen, an einem Bachlauf gelegenen Löwengehege nicht ideal sind für die Wärme und Trockenheit liebenden Tiere.

Publikumsliebling Malik hatte extra ein Holzpodest als trockenen Liegeplatz bekommen. Diesen Thron muss Malik vorerst nicht räumen: „Er bleibt bei uns“, so die Tierpark-Chefin.

So reagierten die Chemnitzer bei MOPO24 auf die Nachricht von Kimbas Tod.
So reagierten die Chemnitzer bei MOPO24 auf die Nachricht von Kimbas Tod.

Fotos: Matthias Lippmann, Peter Zschage, Wiegand Sturm


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0