Mann (54) an Konstablerwache brutal zusammengeschlagen und schwer verletzt

Frankfurt am Main - Am frühen Samstagmorgen ist an der Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt ein 54-jähriger Mann zusammenschlagen und dabei schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach der Tat an der Konstablerwache sollen der oder die Täter zur U- und S-Bahn-Station geflüchtet sein (Symbolbild).
Nach der Tat an der Konstablerwache sollen der oder die Täter zur U- und S-Bahn-Station geflüchtet sein (Symbolbild).  © Bild-Montage: dpa, 123rf/Bastian Kieritz

Wie die Frankfurter Polizei am Sonntag mitteilte, habe sich die Tat gegen 6.40 Uhr an der Konstablerwache in der Kurt-Schumacher-Straße auf Höhe der Hausnummer 45 ereignet.

Dort sei der 54-Jährige von einem oder auch von mehreren Tätern angegriffen worden. Selbst als der Mann bereits auf dem Boden lag, sei weiter auf ihn eingeschlagen und -getreten worden.

Anschließend habe eine Zeugin beobachtet, wie eine Gruppe Personen, zu der die oder der Täter gehörten, in Richtung der U- und S-Bahn-Station Konstablerwache geflüchtet sei. Die Frau habe daraufhin die Polizei alarmiert.

Als die Beamten kurz darauf eintrafen, sei das Opfer zunächst durch Erste-Hilfe-Maßnahmen versorgt und anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Wie die Frankfurter Polizei weiter mitteilte, sollen mehrere Personen dem 54-Jährigen zur Hilfe geeilt sein. Die Kriminalpolizei bittet diese Personen sowie weitere Zeugen sich unter der Telefonnummer 06975553111 zu melden.

Die Tat ereignete sich in der Kurt-Schumacher-Straße auf der Höhe der Hausnummer 45.
Die Tat ereignete sich in der Kurt-Schumacher-Straße auf der Höhe der Hausnummer 45.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: Bild-Montage: dpa, 123rf/Bastian Kieritz

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0