Brutale Räuber schlagen erst zu und geben dann die geklaute Geldbörse zurück

Frankfurt - Ein 62 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zu Donnerstag an der Konstablerwache zum Opfer eines dreisten Gauner-Pärchens.

Das Opfer wurde mit unzähligen Schlägen traktiert (Symbolbild).
Das Opfer wurde mit unzähligen Schlägen traktiert (Symbolbild).  © 123RF (Fotomontage)

Der 62-Jährige war gegen 3.15 Uhr an der Konstablerwache unterwegs, als er von einer Frau angesprochen wurde. Die Unbekannte fragte nach Feuer, wie das Polizeipräsidium Frankfurt mitteilte.

Ganz plötzlich ging die Frau zum Angriff über. Sie schlug den 62-Jährige und beleidigte ihn auch lautstark. Ein unbekannter Mann kam hinzu und schlug zusammen mit der Frau auf das Opfer ein.

Schließlich ließen die beiden Angreifer von dem Mann ab und entfernten sich. Erst jetzt bemerkte der 62-Jährige, dass seine Geldbörse fehlte.

Die beiden Kriminellen waren jedoch höflich: "In diesem Moment kam der unbekannte Täter zurück, übergab ihm das fehlende Portemonnaie – ohne Bargeld – und verschwand danach mit seiner Komplizin", sagte ein Polizeisprecher.

Das Gaunerpärchen floh in Richtung der B-Ebene des Bahnhofs Konstablerwache. Der leicht verletzte 62-Jährige ging unterdessen direkt zur Polizei und erstattete Anzeige.

Titelfoto: 123RF (Fotomontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0