Nach Brodersen-Ausfall: St. Pauli holt Keeper Müller zurück

Hamburg - Willkommen zurück! Der FC St. Pauli hat auf die schwere Verletzung von Ersatztorwart Svend Brodersen reagiert und Korbinian Müller zurück ans Millerntor geholt.

Korbinian Müller stand bereits in der vergangenen Saison beim FC St. Pauli unter Vertrag.
Korbinian Müller stand bereits in der vergangenen Saison beim FC St. Pauli unter Vertrag.  © imago images / DeFodi

Der 28-Jährige verließ den Kiezclub nach der vergangenen Saison, als sein Vertrag nicht verlängert wurde, und beendete kurz darauf seine Karriere.

Doch nun der Meinungswechsel. Bis zum Ende der Saison schnürt Korbinian Müller wieder ins Trikot des FC St. Pauli.

"Es ist ein wenig so, als wäre ich gar nicht weg gewesen. Die Umgebung ist mir ja bestens vertraut, daher freue ich mich, wieder hier zu sein. Ich möchte der Mannschaft helfen, eine gute Saison zu spielen und wünsche Svend, dass er schnell wieder gesund wird", sagte der Torwart in einer Vereinsmitteilung.

Die eigentliche Nummer zwei, Svend Brodersen, brach sich im Training vor der Partie gegen den SV Sandhausen im Training das Schlüsselbein und wird den Kiezkickern drei Monate fehlen.

Daher waren die Verantwortlichen froh, dass der Wechsel zustande kam. "Wir freuen uns, dass Korbinian so schnell zugesagt hat und wieder bei uns an Bord ist. Wir sind uns sicher, dass er die entstandene Lücke kompensieren und die Mannschaft durch seine Erfahrung unterstützen wird", erklärte Sportchef Andreas Bornemann.

Trainer Jos Luhukay ergänzte: "Korbinian Müller ist für uns die ideale Lösung. Er kennt den Verein und den Großteil der Mannschaft und wird sich daher sehr schnell wieder bei uns eingewöhnen."

In der vergangenen Saison stand Müller lediglich 13 Mal für die Regionalliga-Mannschaft des FC St. Pauli das Tor. Bei den Profis kam er nicht zum Zug.

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0