Todes-Drama: Auto rast in Fahrrad-Anhänger mit zwei Mädchen darin (†1 und †4)

Korneuburg (Österreich) - Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Fahrrad-Anhänger sind in Österreich zwei Kinder im Alter von ein und vier Jahren gestorben.

Die Polizei ermittelt noch, wie es zu dem Unfall kommen konnte (Symbolbild).
Die Polizei ermittelt noch, wie es zu dem Unfall kommen konnte (Symbolbild).  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei berichtete, erlag die Vierjährige in der Nacht zum Montag ihren Verletzungen. Ihre einjährige Schwester war bei der Kollision auf einer Bundesstraße bei Korneuburg nahe Wien am Sonntagabend sofort getötet worden.

Ein Wagen hatte einen Anhänger an einem Elektrofahrrad erfasst, in dem die beiden Kinder transportiert wurden, wie die Polizei berichtete. Die 39-jährige Mutter der Mädchen wurde verletzt.

Der Autofahrer und seine Frau blieben unversehrt. Ein bei dem 60-Jährigen durchgeführter Alkohol-Test verlief negativ.

Das Fahrradgespann war etwa 15 Meter in einen angrenzenden Acker geschleudert worden. Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0